Mexico erhält seine erste reine Photovoltaik-Messe

Teilen

Mexico ist ein schnelllebiger Energiemarkt und die Photovoltaik ist dabei keine Ausnahme. Während sich das Land zu einem führenden Markt für Photovoltaik-Dachanlagen in Lateinamerika entwickelt hat, sind auch die erneuerbaren Energien insgesamt stark gewachsen. Dies ist ein Resultat der weitreichenden Energiereform in Mexico im vergangenen Jahr. Diese führte auch zu einem Boom bei großen Photovoltaik-Kraftwerken. Mexico setzte dabei auch neue Maßstäbe für die westliche Hemisphäre – etwa mit dem Bau eines 754 Megawatt Photovoltaik-Projekts im Bundesstaat Coahuila, das nach seiner Fertigstellung eines der größten Kraftwerke weltweit sein wird.

Dennoch hat das Land keine solarspezifische Messe. Zumindest bis jetzt. Deutsche Messe, Solar Power Events und Shanghai New Energy Industry Association (SNEIA) sind drei große Namen in der Messewelt weltweit: Als Veranstalter oder Mitveranstalter der Hannover Messe, der weltgrößten Industriemesse mit der Leitmesse Energy, der Solar Power International, der am besten besuchtesten Messe in den USA, und SNEC, der weltgrößten Photovoltaik-Messe in Shanghai. Diese drei Organisationen haben sich nun zusammengeschlossen, um die Solar Power Mexico ins Leben zu rufen. Die neue Veranstaltung widmet sich dem mexikanischen Photovoltaik-Markt.

Die erste Solar Power Mexico soll vom 19. bis 21. März 2019 im Citibanamex Center in Mexico City veranstaltet werden. Die gut 5.000 Quadratmeter große Ausstellungsfläche soll voraussichtlich mindestens 1000 Aussteller anziehen, die von dem schnellen Wachstum des dynamischen Photovoltaik-Marktes profitieren wollen.

Im Gespräch mit pv magazine erklärte Benjamin Low, der Global Director für die Abteilung Energy bei Deutsche Messe, dass die Veranstaltung für ein breites Publikum konzipiert sei. „Es wird sicherlich eine Messe mit hochrangigen Konferenzen mit internationalen und mexikanischen Referenten sein, aber auch eine Messe für die Öffentlichkeit mit informativen Konferenzen“, erklärte Low. „Natürlich wird es auch eine Plattform sein, auf der sich die Marktteilnehmer miteinander austauschen können.“

Die Veranstalter erwartet, dass mehr als 5000 Besucher zu der Messe kommen werden, obwohl sie nicht überrascht wären, „wenn die Zahl noch viel höher liegen würde, da Mexico City eine sehr große Stadt ist“. „Wir haben das Gefühl, dass es der richtige Zeitpunkt ist, die Messe aufzusetzen, denn was auf dem kürzlich liberalisierten mexikanischen Energiemarkt passiert, erfordert eine stärkere Konzentration auf die Solarenergie“, so der Global Director für die Abteilung Energy weiter.

Angesichts des enormen Potenzials der Photovoltaik in Mexico hat pv magazine in der vergangenen Woche eine neue Website lanciert. Dort können sich die Leser auf lokale, detaillierte und analytische Nachrichteninhalte freuen, die alle Aspekte der mexikanischen Solarindustrie umfassen werden.

Den Originalartikel lesen Sie auf www.pv-magazine.com: Mexico to get its first pure-play solar exhibition

Das vollständige Interview mit Benjamin Low finden Sie auf: www.pv-magazine-mexico.com