Neue Freiland-Testanlage soll Klimaeinflüsse auf den Solarstromertrag ermitteln

Das Singapore Solar Energy Research Institute (SERIS) der National University of Singapore (NUS) und die Hochschule Anhalt haben eine gemeinsame Photovoltaik-Anlage eröffnet. Das Testfeld wird unter der Allianz „TruePowerTM“ betrieben. Der Standort befindet sich in Bernburg auf dem Gelände des Blockheizkraftwerkes der Stadtwerke Bernburg, die ebenfalls Partner im Projekt sind, wie die beteiligten Forschungsinstitute in dieser Woche mitteilten. Die Allianz betreibt demnach bereits in den Tropen (Singapur) und in der Wüste (Alice Springs, Australien) solche Photovoltaik-Anlagen. Das neu eröffnete Testfeld in Bernburg soll fortan das gemäßigte Klima abdecken.

In den Testfeldern analysieren die Forscher die Umwelteinflüsse auf die tatsächliche Leistung von Photovoltaik-Modulen und -Systemen in unterschiedlichen Klimazonen. „Wir wollen eine neue Bewertungsmethodik für Photovoltaik-Module und -Systeme entwickeln, die auf der “tatsächlichen erzeugten Energie“ in einer bestimmten Standortbewertung basiert und nicht auf der klassischen „Power“-Bewertung in standardisierten, aber nicht sehr realistischen Indoor-Testbedingungen“, sagt Thomas Reindl, stellvertretender SERIS-Vorstandsvorsitzender und Gründer der „TruePowerTM“-Allianz. „Dies wird die nächste Grenze für die Differenzierung zwischen den Photovoltaik-Modulherstellern sein und wird für Technologie- und Investitionsentscheidungen viel relevanter sein.“

Während der Tests würden Modultemperaturen sowie verschiedene DC-Eigenschaften und kumulative Energieerträge auf der DC- und AC-Seite gemessen, heißt es von der Hochschule. Zugleich würden meteorologischen Parameter aufgezeichnet: Pyranometer (horizontal, in der Ebene), Si-Sensoren (horizontal, in der Ebene), Pyrheliometer, Spektro-Radiometer, UV-Radiometer, sowie andere meteorologische Sensoren (Umgebungstemperatur, Windgeschwindigkeit und -richtung, Luftfeuchtigkeit, Niederschlag). Auf diese Weise sehen die Forscher, wie genau sich das Wetter auf die Leistung der Module und Systeme auswirkt.

Der Hochschule Anhalt zufolge sind neben den Stadtwerken Bernburg auch einige der weltweit führenden Photovoltaik-Hersteller an dem Projekt beteiligt. Um welche Hersteller es sich dabei genau handelt, blieb zunächst unbeantwortet. SERIS ist Singapurs nationales Institut für angewandte Solarenergieforschung.