Photovoltaik-Heimspeicher von E3/DC werden gern weiterempfohlen

Jüngst veröffentlichte EuPD-Research die ersten Ergebnisse aus seinem „Endkunden-Monitor“ zum Speichermarkt. Dabei ging es um die größten Anbieter von Photovoltaik-Heimspeichern im ersten Halbjahr in Deutschland – Sonnen lag dabei vorn. Dahinter folgten gleichauf E3/DC, Senec und LG Chem. Am Mittwoch nun veröffentlichte E3/DC, dass es bei der Befragung der etwa 200 Speicherbesitzer durch EuPD Research, welches Produkt sie an Dritte weiterempfehlen würden, das höchste Ergebnis erzielt habe. In dieser Kategorie liege das Osnabrücker Unternehmen vor Sonnen und LG Chem.

2015 habe E3/DC noch auf Position drei bei den Weiterempfehlungen gelegen. Geschäftsführer Andreas Piepenbrink sieht in der Verbesserung eine Bestätigung der jahrelangen Arbeit. „Es zeichnet sich klar ab, dass die Qualität unserer Produkte und Services die Basis für eine nachhaltige Marktentwicklung darstellt“, so Piepenbrink weiter.

EuPD Research geht in diesem Jahr für Deutschland von einem deutlichen Wachstum des Marktes für Photovoltaik-Heimspeicher aus und erhöhte die Prognose. Das Marktvolumen werde 2017 voraussichtlich etwa 33.500 Systeme erreichen und damit ein Drittel mehr als noch 2016. Zuletzt hatte E3/DC zudem Absatzerfolge aus der Schweiz vermeldet.