Sonnen Community nun auch in Österreich

Die Sonnen Community soll nach dem erfolgreichen Start in Deutschland auf weitere Länder ausgeweitet werden. Das nächste Land sei Österreich, in das das Konzept übertragen werden solle, teilte der Allgäuer Hersteller von Photovoltaik-Speichern am Montag mit. Ab sofort hätten die Menschen in der Alpenrepublik die Möglichkeit, sich von ihrem Energieversorger unabhängig zu machen. Auch dort werde den Teilnehmern an der Sonnen Community ein Rabatt von 1875 Euro beim Kauf einer Sonnenbatterie gewährt. Sie könnten diese damit aber einen Bruttopreis von 3599 Euro erhalten, hieß es weiter. Ab dem dritten Quartal könnten die Mitglieder dann auch Strom aus der Sonnen Community beziehen. Der Preis solle unter dem aktuellen Durchschnittpreis liegen, wobei Sonnen keine konkrete Zahl veröffentlichte.

sonnenCommunity III – sonnenCommunity im finalen Praxischeck

Phillip Schröder, sonnen-Geschäftsführer, stellt im dritten Webinar der Reihe mit Initiativpartner sonnen einen privaten Kunden vor und eine Energiegenossenschaft. Es sollen die Fragen beantwortet werden, die für Installateure wichtig sind.

Webinar am Dienstag, 3.5.2016, 15:00 bis 16:00 Uhr

Ihre Fragen können Sie während des Webinars stellen, bei der Anmeldung in das Kommentarfenster schreiben, oder per Email schicken (webinar@pv-magazine.com). MehrInformationen undLink zur Anmeldung

Mit seinem Community-Konzept will Sonnen den klassischen Energieversorgern Konkurrenz machen. Sie würden nicht mehr benötigt, da sich die Mitglieder gegenseitig mit Energie selbst versorgten, die sie erzeugten. Über eine Software werden Sonnen zufolge Angebot und Nachfrage im Gleichgewicht gehalten. Welche Länder nach Österreich noch folgen werden, ließ das Unternehmen zunächst offen. (Sandra Enkhardt)