Elektroindustrie setzt auf Energiewende

Im aktuellen „VDE-Trendreport Elektro- Informationstechnik 2015“ hat der Verband der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik (VDE) rund 1.300 Mitgliedsunternehmen und Hochschulen befragt, in welchen Industrie-Bereichen die größten Standortpotentiale gesehen werden. Für sechs von zehn Befragten birgt demnach die Energiewende mit den Themen Smart Grids und Energieeffizienz die größten Standortpotenziale. Vier von zehn sehen Chancen in der sogenannten Industrie 4.0., also der intelligent vernetzten Smart Factory.

Innovationshemmnisse sehen die Befragten vor allem in zu viel Bürokratie (58 Prozent), in einem der Mangel an qualifiziertem Personal (48 Prozent) und in den gesetzlichen Rahmenbedingungen (36 Prozent). 93 Prozent gehen davon aus, dass sich der Wettbewerb um Fachkräfte der Elektro- und Informationstechnik weiter verschärfen wird. 92 Prozent sehen gute Berufschancen für Elektroingenieure. (Mirco Sieg)