Conergy kauft Wirsol Solar UK

Conergy hat den britischen Projektentwickler Wirsol Solar UK Limited erworben. Das teilte das Hamburger Photovoltaik-Unternehmen am Dienstag mit. Demnach übernimmt Conergy nicht nur sämtliche Mitarbeiter der Gesellschaft, sondern auch eine Projekt-Pipeline von rund 100 Megawatt an Photovoltaik-Kraftwerken in Großbritannien. Wie Conergy weiter mitteilt, haben etwa 50 Megawatt dieses Portfolios bereits Baureife, bei einem Projekt hätten die Bauarbeiten schon begonnen. Weitere Photovoltaik-Kraftwerke mit 50 Megawatt Leistung befänden sich in der Entwicklung und sollten im Laufe des Jahres ebenfalls Baureife erreichen. Wirsol Solar UK hat seinen Sitz in Pulborough, etwa 80 Kilometer südlich von London in West Sussex.

Conergy bezeichnet das Vereinigte Königreich als Wachstumsmarkt, weshalb das Photovoltaik-Unternehmen seine Marktposition dort nochmals erheblich ausbaue. Erst im November 2013 habe Conergy eine mit einem lokalen Partner entwickelte und 90 Megawatt umfassende Photovoltaik-Pipeline an einen Großinvestor verkauft und sich die Rechte für den Bau des gesamten Portfolios  gesichert. Mit dem Kauf von Wirsol Solar UK habe Conergy das Projekt-Portfolio im Inselstaat nun mehr als verdoppelt.

„Zusammen mit unserem Eigentümer Kawa wollen wir expandieren, sowohl aus den bestehenden Strukturen heraus als auch durch den Zukauf von Unternehmen wie jetzt bei Wirsol Solar UK“, sagte Alexander Gorski, COO und CEO für Europa der neuen Conergy-Holding. Conergy wolle Photovoltaik-Kraftwerke künftig nicht nur bauen, sondern auch die Aktivitäten bei Projektentwicklung und Projektfinanzierung erheblich ausbauen, so Gorski weiter. Seit dem dritten Quartal 2013 gehören die Conergy Vertriebs- und Servicegesellschaften zum US-amerikanischen Asset Manager Kawa Capital Management. (Petra Hannen)