China verzichtet auf Strafzölle auf Solarsilizium

Teilen

Die chinesische Regierung ist zwar der Auffassung, dass europäische Produzenten von Solarsilizium ihre Produkte in China zu Dumping-Preisen anbieten und zudem von ihren Regierungen unzulässige staatliche Unterstützung erhalten haben. Trotzdem wird China auf Polysiliziumimporte aus der Europäischen Union – zumindest vorerst – keine Strafzölle erheben. Das ist einer offiziellen Mitteilung des chinesischen Handelsministeriums (MOFCOM) zu entnehmen.

Warum China einerseits erklärt, dass Subventionen und Dumping-Maßnahmen der Europäischen Union der chinesischen Photovoltaik-Industrie geschadet hätten, andererseits jedoch vorerst keine Strafmaßnahmen ergreifen will, ist unklar. Das Handelsministerium führt zur Begründung lediglich „Besonderheiten des Marktes“ an.

Im Januar hatte MOFCOM endgültige Anti-Dumpingzölle von bis zu 57 Prozent auf Polysilizium-Importe aus den USA verhängt. Polysilizium aus Südkorea wird mit Anti-Dumpingzöllen zwischen 2,4 und 12,3 Prozent belastet. (Petra Hannen)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.