Umstrukturierung bei Agora Energiewende

Teilen

Neuer Vorsitzender des Rates der Agora Energiewende wird der ehemalige Bundesumweltminister und Gründungsdirektor des Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) Klaus Töpfer. Damit löst er Rainer Baake ab, der nun Staatsekretär im Bundeswirtschaftsministerium werden soll.

„Klaus Töpfer ist uns seit langer Zeit eng verbunden und wir freuen uns sehr, dass er diese neue Herausforderung angenommen hat“, sagt Bernhard Lorentz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stiftung Mercator, die die Agora Energiewende Anfang 2012 zusammen mit European Climate Foundation gegründet hat. Klaus Töpfer selbst erklärt: „Die Arbeit der Agora Energiewende wird auch in der kommenden Legislaturperiode eine zentrale Rolle bei den Fragen der Umsetzung der Energiewende spielen.“

Patrick Graichen war bislang stellvertretende Direktor der Denkfabrik Agora Energiewende. Ab 2014 wird er nun die Positionen des Direktors und des Geschäftsführers übernehmen. „Die Agora Energiewende verfügt über ein exzellentes Team, das gemeinsam mit mir den eingeschlagenen Weg weitergehen wird“, so Graichen. (Mirco Sieg)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.