Neue Arbeitsgruppe zu Photovoltaik-Speichern gegründet

Teilen

Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) hat am Mittwoch eine Arbeitsgruppe Solarstrom-Speicher ins Leben gerufen. Auf dem Gründungstreffen seien die wichtigsten Themenfelder definiert worden. Neben Vertretern des BSW-Solar sind bei dem ersten Treffen auch Vertreter von Firmen dabei gewesen, wie der Verband mitteilte. Zu den Gründungsmitgliedern zählen Unternehmen wie ASD Sonnenspeicher, BAE Batterien, Bosch Power Tec, IBC Solar, Kostal, Litron, Nedap NV – Energy Systems, Prosol Invest Deutschland, Solarworld AG und Varta Storage.

Eine Hauptaufgabe, die sich die neue Arbeitsgruppe stelle, sei es, die Anpassung und Erarbeitung von Normen und Regelwerken voranzutreiben. „Mit den richtigen technischen Standards können mögliche Kinderkrankheiten dieses Zukunftsmarkts bereits im Vorfeld vermieden werden“, sagte der Sprecher der Arbeitsgruppe Martin Rothert von SMA. Der BSW-Solar-Geschäftsführer Jörg Mayer verwies auf die Vorteile von Speicher, die den Nutzen der Photovoltaik für die Energiewende steigerten. Der zwischengespeicherte Strom entlaste mittelbar die Netze. „Für den Betreiber erhöht der Batteriespeicher den Eigenverbrauch der Solarstromanlage, wodurch die Abhängigkeit vom Strombezug aus dem Netz sinkt“, sagte Mayer weiter.

Nach Ansicht des Bundesverbands wird das zum Mai eingeführte Förderprogramm für Photovoltaik-Speichersysteme die Nachfrage weiter erhöhen. Auch angesichts der weiter steigenden Strompreise würden Photovoltaik-Anlagen mit Batteriespeichersystemen für Privathaushalte und Unternehmen zunehmend interessant. Nach Berechnungen des Fraunhofer- Institut für Solare Energiesysteme (ISE)  können in einem Einfamilienhaus mit einer Photovoltaik-Anlage die Verbraucher in Kombination mit einem lokalen Batteriespeicher ihren externen Strombezug sinnvoll um bis zu 60 Prozent reduzieren. (Sandra Enkhardt)

Alle wichtigen Antworten zur aktuellen Speicherförderung finden Sie in unserem Themenspezial. In der Juni-Ausgabe von pv magazine Deutschland werden Batteriespeicher ein Themenschwerpunkt sein. Dazu veröffentlichen wir auch eine aktualisierte Marktübersicht zu Batteriespeichersystemen.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.