Randversiegeln mit Flüssigbutyl

Teilen

Das HMW System der Firma Gerold Maschinenbau dient zum automatisierten Versiegeln von rahmenlosen Dünnschichtmodulen. Mit dieser Technik könnten aber auch andere Modultypen versiegelt werden, wenn diese die nötigen Voraussetzungen erfüllen. Die Randversiegelung wird dabei durch das Aufbringen von Flüssigbutyl erreicht. Dies verbessere die Verkapselungseigenschaften der Module, wodurch sich Produktsicherheit, Qualität und Lebensdauer erhöhten. Üblicherweise werde oft mit Butylband versiegelt. Das habe aber den Nachteil, dass der Prozess schwieriger automatisierbar sei. Außerdem könne das Material nicht so gut ausgenutzt werden.