Was bringt „Made in Germany“ beim Wechselrichter?

Link zur Registrierung

Teilnehmer der Diskussion:

Robert Leeb, Product Lifecycle Manager, Kaco New Energy
Christopher Mohr, Head of Project Management, Kaco New Energy

Moderation:

Cornelia Lichner, Redakteurin bei pv magazine

Inhalt des Webinars

Die Diskussionen um einen Resilienzbonus für EU-Produkte bei Photovoltaikmodulen schlagen Wellen und zeigen, wie schwierig es ist, den Anschluss wiederherzustellen, wenn das Know-How und die Produktionskapazitäten einmal nach Asien abgewandert sind.

Die Hersteller von Wechselrichtern sind dagegen heute in einer komfortableren Position. Sie haben Werke in Asien oft nur ergänzend genutzt und betonen inzwischen wieder stärker die Herkunft des Produktes. Kaco New Energy beispielsweise stellt mit dem neuen Gewerbewechselrichter blueplanet 100 NX3 / 125 NX3 eine Produktreihe vor, die ausschließlich in Deutschland entwickelt wurde und hier auch hergestellt wird.

Welche Vorteile das bringt, diskutieren wir im Webinar mit Robert Leeb, Product Lifecycle Manager, und Christopher Mohr, Head of Project Management, bei Kaco New Energy. Neben der umweltfreundlichen Herstellung und der höheren Resilienz gegen Störungen in der Lieferkette, heben sie insbesondere die Datensicherheit und die Kundennähe hervor. Weiterhin hätten die neuen Geräte aber auch klare technologische Vorteile, über die wir sprechen werden.

So beruht die Leistungselektronik auf Silizium-Karbid-Schaltungen mit einem besonders hohen Wirkungsgrad. Auch das Derating, also die Leistungsreduktion bei hohen Temperaturen, sei deutlich vermindert.

Inhalt:

  • Unterschied zwischen Produkten „Made in Germany“ und Standardprodukten
  • Nachhaltigkeit und Sicherheit
  • Die neuen Gewerbewechselrichter blueplanet 100 NX3 / 125 NX3
  • Silizium-Karbidtechnologie, Wirkungsgrad und Derating

Fragen und Kommentare können Sie bei der Anmeldung eingeben oder im Chat während des Webinars stellen.

Cornelia Lichner, Redakteurin bei pv magazine, wird dieses Webinar moderieren.

Die Anmeldung zu diesem pv magazine Webinar ist kostenlos.