Varta läutet Generationswechsel bei Batteriespeichern ein


Teilnehmer der Diskussion:

Frederike Knaak, Sales Manager, Varta Storage
Philipp Schneider, Produktmanagement, Varta Storage

Moderation:

Cornelia Lichner, Redakteurin, pv magazine

Download der Vorträge:

Präsentation von Varta

Inhalt des Webinars

Wenn Varta, das deutsche Traditionsunternehmen für Batterietechnologie, eine neue Heimspeichergeneration ankündigt, dann lohnt es, sich das genauer anzuschauen. Einen Blick auf das erste Produkt der neuen Produktgeneration können die Besucher der ees in München am Varta-Stand in Halle B1 erhaschen. In diesem Webinar haben dann alle die Möglichkeit, mehr Details zum Speichersystem zu erfahren.

Zu Beginn wird uns Frederik Knaak, Sales Manager bei  Varta  Storage einen kurzen Überblick über das Portfolio geben und uns von einigen Messehighlights berichten. Dann übernimmt Philipp Schneider vom Produktmanagement und erläutert Hintergründe zu „VARTA.wall“. Das Gerät im Aludruckgehäuse ist mit 10 Zentimetern Einbautiefe sehr schlank und biete viele Möglichkeiten für das energieautarke Wohnen, so Philipp Schneider. „Die Varta.wall läutet einen Generationswechsel bei unseren stationären Stromspeichern ein.“

Der erste Hochvolt-Speicher von Varta ist ab dem dritten Quartal mit einer Kapazität von zehn bis 20 Kilowattstunden verfügbar. Die Leistung liegt je nach eingesetztem Wechselrichter bei 5 bis 10 Kilowatt. Das neue Speichersystem ist Engineered in Germany und Made in Europe.

Inhalt:

  • Kurzer Rückblick: Varta Storage und Messehighlights
  • Die neue Varta.wall: Aufbau und Konzept
  • Installation und Inbetriebnahme
  • Die neue Speichergeneration im energieautarken Einfamilienhaus
  • Ausblick: Die neue Batteriespeicher-Generation
  • Vorteile der Varta.wall im derzeitigen Marktumfeld