Sichere und korrekte Ballastierung von Solar-Flachdachsystemen

Link zur Registrierung

Teilnehmer der Diskussion:

Cedrik Zapfe, Ingenieurbüro Dr. Cedrik Zapfe, CTO Schletter
Hans Ruscheweyh, Ruscheweyh Consult

Moderation:

Michael Fuhs, Chefredakteur pv magazine

Inhalt des Webinars

In der Diskussion um die korrekte Ballastierung von Photovoltaik-Flachdachanlagen hört man immer wieder, dass es bereits bei Windstärken zu Schäden kommt, bei der die Systeme eigentlich noch standhalten sollten. Das kann für Bauherren und Installateure schnell teuer werden. Cedrik Zapfe kennt solche Probleme von seiner Tätigkeit als Gutachter für Versicherungen und seiner Tätigkeit in Normungsgremien. Er arbeitet als CTO von Schletter daran, dass es nicht zu solchen Schäden kommt. Er wird in diesem Webinar von typischen Fehlerquellen und ihre Konsequenzen berichten, mit uns diskutieren, wie Schletter die Fehler vermeidet, und erläutern, wie man die Ballastierung richtig auslegt.

Schletter arbeitet bei der Ballastierung mit Hans Ruscheweyh zusammen, Experte für Bauwerks- und Industrieaerodynamik. Er wird erläutern, nach welchen Methoden er die Ballastierungsmodelle erstellt, ob es Unterschiede in der Herangehensweise verschiedener Aerodynamiker gibt und wie diese zu bewerten sind. Er wendet sich gegen vermeintlich einfache Lösungen, mit denen die Menge an Ballast reduziert werden soll, und erläutert, warum Normen hier nicht weiterhelfen. Erfahren Sie, wie Sie die Korrektheit von Ballastierungsberechnungen einschätzen können.

  • Wer haftet wofür?
  • Wind, Schnee und Sonne, welche Kräfte auf dem Dach wirken
  • typische Fehler und ihre Konsequenzen
  • unzureichende Normen und die Lehre aus Windkanaltests
  • Was können aerodynamische Flachdachsysteme leisten; die wichtigsten Einflussfaktoren
  • Absicherung gegen Verschieben und Abheben
  • Belastungszonen und die Ballastierung in Randbereichen

Fragen und Kommentare können Sie bei der Anmeldung im Kommentarfenster eingeben oder im Chat während des Webinars stellen.