Noch mehr Umsonststrom: Der Fenecon Energy Pool – Lassen sich Batteriespeicher so besser nutzen und verkaufen?

Zum Nachsehen

Teilnehmer der Diskussion:

Franz-Josef Feilmeier, Geschäftsführer bei Fenecon

Moderation:

Michael Fuhs, Chefredakteur pv magazine

Download der Vorträge:

Präsentation zum Download


Inhalt des Webinars

Fenecon bettet seine Batteriespeicher für Eigenheime, Landwirtschaft und Gewerbe in ein Gesamtkonzept ein, dass er „Energy-Pool“ nennt. Geschäftsführer Franz-Josef Feilmeier so beschreibt es gerne als fünf-Säulen-Modell, bei dem es nicht mehr nur um reine Wirtschaftlichkeitsrechnung auf Basis erhöhten Eigenverbrauchs geht. Er sieht den Pool als „eine Lösung für den bürokratiefreien Betrieb von PV-Anlagen mit garantierten 1000 Kilowattstunden Freistrom pro Jahr“, wozu auch die Vermarktung von Primärregelleistung gehört.

Was sich dahinter verbirgt und ob es Hand- und Fuß hat, können Sie im pv magazine Webinar mit Initiativpartner Fenecon erfahren. Ihre Fragen an Franz-Josef Feilmeier können Sie live per Chatfunktion und Online bei der Anmeldung im Kommentarfenster stellen.

Inhalt in Stichworten:

  • Funktionsweise und Kundennutzen des Fenecon Energy Pools
  • Fünf-Säulen-Modell für erfolgreichen Speichereinsatz und –verkauf.
  • Primärregelleistung: Was ist das und was bringt die Vermarktung?
  • Primärregelleistung: Status der Vermarktung und Hürden bei der Implementierung, die überwunden werden mussten

Zum Nachlesen:

Artikel zur Vorbereitung
Antworten auf Fragen, die im Webinar aus Zeitgründen nicht beantwortet werden konnten.