Skip to content

Österreich

EAG nach Inkrafttreten der Marktprämienförderung vollständig in Kraft

Nach Ansicht von PV Austria bleibt abzuwarten, wie die neue Förderung über Marktprämien von Photovoltaik-Investoren angenommen wird. Sie sieht einen Zuschuss auf den Solarstrom vor, der ins öffentliche Netz eingespeist wird. Der festgeschriebene Höchstwert für den Prämienzuschuss liegt bei 9,33 Cent pro Kilowattstunde.

Österreich: Änderungen im EAG für längere Realisierungsfristen von Photovoltaik-Anlagen geplant

Auf Initiativantrag der Grünen soll die Errichtungsfrist für Photovoltaik-Anlagen bis 20 Kilowatt um zwei Mal neun Monate verlängert werden können. Zudem ist ein fester Fördersatz für Photovoltaik-Anlagen zwischen 10,1 und 20 Kilowatt vorgesehen. Das Parlament in Wien muss noch zustimmen.

Sponsored: LG Electronics baut Energiespeichergeschäft mit eigener HBC-Batterie aus

Der Ausstieg aus dem Photovoltaik-Modulgeschäft ist gleichermaßen ein Einstieg. Sven Armbrecht, LG Electronics-Vertriebsleiter für Europa, und Produktleiter Kyuwon Heo erklären, warum Installateure bei Wärmepumpen und integrierten Batteriespeichersystemen auf den Konzern zählen dürfen.

Österreich startet Förderaktion für die Nachrüstung von Photovoltaik-Speichern

Lohnt sich ein Speicher, lohnt er sich nicht? Viele Eigentümer einer Photovoltaik-Anlage konnten diese Frage bei der Errichtung noch nicht beantworten und entschieden daher, die Batterie zu einem späteren Zeitpunkt nachzurüsten. Dieser Zeitpunkt könnte jetzt gekommen sein, denn das österreichische Bundesklimaschutzministerium lockt mit einer Förderung für solche Vorhaben.

5

Lebenszyklusanalyse von Fronius-Wechselrichter zeigt energetische Amortisation binnen maximal zehn Monaten

Der Tauro-Wechselrichter von Fronius spart über seine Lebenszeit bis zu 223 Tonnen CO2 ein. Die Analyse hat Fronius selbst vorgenommen, das IZM Fraunhofer hat die Ergebnisse geprüft.

2

Steiermark startet Photovoltaik-Offensive auf Landesgebäuden

Mehr als 40 landeseigene Gebäude sollen bis 2024 mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet werden. 15 Projekte sind bereit umgesetzt. Dafür gibt es ein Investitionspaket über 46,5 Millionen Euro.

EIB und Unicredit Bank Austria stellen 200 Millionen Euro Darlehen für kleine und mittelgroße Erneuerbare- und Energieeffizienz-Projekte in Österreich bereit

Die EU-Bank gibt der Unicredit Bank Austria im Rahmen dieser Zusammenarbeit ein Rahmendarlehen von bis zu 92 Millionen Euro. In Österreich mangelt es bislang an günstigen Finanzierungen für Vorhaben dieser Größe.

Anlagen mit KI automatisiert zu überwachen, spart Personal bei O&Ms

Digitalisierung und Automatisierung erlauben EPCs, O&M-Dienstleistern und Investoren, die händeringend neue Fachkräfte suchen, Personalengpässe teilweise aufzufangen und werden dadurch zum Fundament für weiteres Wachstum. In diesem pv magazine Webinar diskutieren wir, welche Einsparpotenziale bei gewachsenen Unternehmen noch schlummern und wie sie sich heben lassen. Florian Strunck, CRO von ampere.cloud wird dazu schildern, wo die etablierten […]

Österreich befreit Photovoltaik-Anlagen bis 25 Kilowatt von Einkommensteuer

Natürliche Personen dürfen in Österreich künftig bis zu 12.500 Kilowattstunden Solarstrom einspeisen und müssen dafür keine Einkommensteuer entrichten, wenn die Engpassleistung ihrer Anlagen die 25 Kilowatt nicht überschreitet. Dies sieht das novellierte Gesetz vor, was am kürzlich beschlossen wurde.

9

Qcells und Enerix: Augen auf beim Photovoltaik-Kauf

Die Photovoltaik-Unternehmen arbeiten seit Jahren eng zusammen und raten den Kunden zu Geduld und Vorsicht, wenn Sie sich eine Photovoltaik-Anlage anschaffen wollen. Die momentane Situation mit Lieferengpässen und Fachkräftemangel sei ein Einfallstor für mangelhafte Ware und unseriöse Geschäfte, so die Unternehmen.