Österreich

Heraeus arbeitet neben Jinko Solar auch mit Ulbrich Solar Technologies zusammen

Gemeinsam mit dem österreichischen Photovoltaik-Zulieferer will der deutsche Konzern die Verbundtechnologie für Solarzellen verbessern. Ziel ist es, mit den Innovationen die Gesamtkosten für die Photovoltaik-Anlagen weiter zu senken.

Österreichische Unternehmen realisieren Solarpark in Iran

Nach sechs Monaten ist die Photovoltaik-Anlagen mit 1,2 Megawatt ans Netz angeschlossen worden. Weitere Solarparks mit zehn Megawatt Leistung sind bereits in Planung.

Fronius profitiert von chilenischem Förderprogramm

Der österreichische Hersteller hat für etwa die Hälfte der Photovoltaik-Anlagen, die derzeit auf öffentlichen Gebäuden in dem Land installiert werden, die Wechselrichter geliefert. Bis 2019 sind weitere Dachanlagen mit bis zu 400 Kilowatt Leistung in Planung.

2

100 Prozent Erneuerbare können Österreich 650 Millionen Euro pro Jahr sparen

Die Strommarktstudie 2030 der TU Wien zeigt, dass bis 2030 eine hundertprozentige Versorgung mit erneuerbaren Energien möglich ist. Damit würde die österreichische Volkswirtschaft pro Jahr 650 Millionen Euro an Importen sparen. Nötig sei jedoch eine weitere Förderung, was ein Vergleich von Ausbauszenarien zeigt.

Solarwatt und Fronius kooperieren für internationale Expansion

Das deutsche und das österreichische Photovoltaik-Unternehmen haben eine globale Vertriebspartnerschaft vereinbart. Zudem wollen sie gemeinsam an innovativen Energielösungen forschen sowie die Produkte des jeweils anderen Herstellers in das eigene Portfolio aufnehmen.

Österreich macht zusätzlich 30 Millionen Euro für Photovoltaik und Speicher locker

Der Nationalrat in Wien hat die Ökostrom-Novelle gebilligt. Erstmals wird es eine bundesweite Speicherförderung in Kombination mit Photovoltaik-Anlagen geben. Bundesverband Photovoltaic Austria geht für 2018 von 25 Prozent mehr Photovoltaik aus.

3

Photovoltaik-Zubau in Österreich mit 155 Megawatt 2016 stabil

Einen kleinen Zuwachs von 2,6 Prozent verzeichnete die neu installierte Photovoltaik-Leistung im vergangenen Jahr in der Alpenrebublik. Der österreichische Photovoltaik-Verband fordert weiterhin eine Änderung des Ökostromgesetzes, um mehr Mittel für neue Anlagen freizugeben.

Österreichs Photovoltaik-Speichermarkt hat Potenzial

Der Photovoltaik-Markt in der Alpenrepublik ist sehr stabil. Eine wichtige Voraussetzung für die Installation von Heimspeichern, die sich in Österreich allerdings noch nicht rechnen. Dennoch sehen Experten ein großes Potenzial für den dortigen Speichermarkt. Die Fachhochschule Technikum Wien gab nun auch neue Installationszahlen für 2016 heraus.

1

Deutschland und Österreich einigen sich auf Engpassmanagement

Ein gemeinsames Engpassmanagement soll ab dem 1. Oktober 2018 für den Stromhandel an der deutsch-österreichischen Grenze gelten. Die Regulierungsbehörden versprechen sich davon sinkende Kosten für netzstabilisierende Eingriffe.

Bundesnetzagentur bestätigt Netzreservebedarf

Für das kommende Winterhalbjahr müssen die Übertragungsnetzbetreiber noch Netzreserven besorgen, im Jahr 2018/19 soll der Bedarf jedoch deutlich sinken. Das meldet die Bundesnetzagentur.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close