Skip to content

Großbritannien

BNEF: Erneuerbaren-Investitionen in Deutschland auf niedrigstem Stand seit 2004

Nach Auswertung der Analysten sind im vergangenen Jahr hierzulande die Investitionen in Photovoltaik, Windkraft und andere saubere Technologien um 26 Prozent auf 14,6 Milliarden US-Dollar gesunken. Die weltweiten Investitionen stiegen dagegen leicht auf 333,5 Milliarden US-Dollar und wurden vor allem vom Photovoltaik-Zubau von 53 Gigawatt in China getrieben.

Oxford Photovoltaics kooperiert mit Helmholtz-Zentrum Berlin

Auf dem Weg zur Serienfertigung kooperiert der Perowskit-Spezialist fortan mit dem Helmholtz-Zentrum Berlin. Oxford Photovoltaics will so sein Verständnis von Silizium-Solarzellen erhöhen und den Perowskit-Einsatz in Tandem-Zellen optimieren. Im kommenden Jahr soll die Serienproduktion starten.

1

Capital Stage kauft Photovoltaik-Kraftwerke in UK

42,2 Millionen Euro hat der Hamburger Windparkbetreiber in den Kauf von vier Photovoltaik-Anlagen investiert. Die Anlagen sind schon seit einigen Jahren in Betrieb, mit der Investition sichert sich Capital Stage lukrative Erlöse auf Grundlage der britischen Einspeisevergütung.

1

Wirsol plant zwei weitere förderfreie Photovoltaik-Kraftwerke in Großbritannien

Die beiden Photovoltaik-Anlagen in Essex und Norfolk mit insgesamt 16 Megawatt Leistung sollen nach Unternehmensangaben ohne staatliche Förderung realisiert werden. Insgesamt will Wirsol in den kommenden 18 Monaten sein Portfolio auf 150 Megawatt ausbauen.

BP steigt für 200 Millionen Pfund bei Lightsource ein

Der britische Ölriese kehrt damit nach Jahren der Abstinenz wieder in den Photovoltaik-Sektor zurück. Im Zuge der strategischen Partnerschaft übernimmt er 43 Prozent der Anteile an Lightsource.

Younicos liefert smarte Batterie für schwimmenden Windpark

Der Berliner Speicher-Pionier liefert einen Batteriespeicher mit einem Megawatt Leistung für Statoils Projekt „Hywind“ – dem ersten schwimmenden Windpark der Welt. Das vollautomatische Speichersystem soll den Wind zu einer zuverlässigeren Stromerzeugungsquelle machen.

Capital Stage steigert Umsatz deutlich

Das Hamburger Unternehmen verzeichnet in den ersten neun Monaten des Jahres starkes Wachstum und steigert den Umsatz um rund zwei Drittel auf 180 Millionen Euro. Auch das operative Betriebsergebnis (EBIT) legte annähernd in selbem Maße auf 90 Millionen Euro zu. Der Vorstand ist entsprechend zuversichtlich, die im August angehobenen Ziele für das Gesamtjahr 2017 zu erreichen.

Studie: Photovoltaik und Windkraft erfordern hohe Flexibilität der Energiesysteme

Die Kosten für Strom aus Photovoltaik- und Windkraftanlagen wird sich einer Studie zufolge bis 2040 voraussichtlich nochmals mehr als halbieren. Dabei zeigt sich, dass große und kleine Batteriespeicher gut geeignet sind, um kurzfristige Angebots- und Nachfrageschwankungen auszugleichen.

Wirsol und Hive Energy planen 350 Megawatt Photovoltaik+Speicherprojekt ohne Förderung

Das Joint Venture der Photovoltaik-Entwickler hat seinen Vorschlag für einen Solarpark mit mindestens 350 Megawatt Leistung an der britischen Nordkentküste. Der Vorschlag ist noch im Anfangsstadium, doch die Projektentwickler planen, die Anlage ohne Förderung bauen zu wollen.

Capital Stage vereinbart strategische Partnerschaft mit Solarcentury

Mit dem Vertrag sichert sich das Hamburger Unternehmen einen exklusiven Zugang zu geplanten Photovoltaik-Kraftwerken des britischen Projektentwicklers mit 1,1 Gigawatt Gesamtleistung. Wenn alle Projekte realisiert werden, erhöht Capital Stage sein Portfolio auf 2,5 Gigawatt in den kommenden drei Jahren erhöhen.