SMA liefert Systemtechnik für Großspeicher in England

Teilen

Die komplette Systemtechnik für das Batteriespeicherkraftwerk „Pelham“ in England mit 60 Megavoltampere (MVA) Anschlussleistung stammt von der SMA Solar Technology AG. Wie der hessische Hersteller am Donnerstag bekanntgab, dienen die 26 Sunny Central Storage Batterie-Wechselrichter dazu, den Lithium-Ionen-Batteriespeicher in das Stromnetz zu integrieren. Darüber hinaus habe die zuständige SMA-Tocher Sunbelt Energy ein individuell abgestimmtes Power Management System sowie SCADA-Lösungen für das Projekt geliefert, um das Be- und Entladen entsprechend der Netzanforderungen optimal zu regeln.

Der Großspeicher in der Grafschaft Hertfordshire werde künftig die für die Frequenzregelung notwendige Reserveleistung bereitstellen und damit Netzschwankungen ausgleichen. Die Kapazität der Anlage liege dafür bei 50,06 Megawattstunden.

„Pelham ist ein Flaggschiffprojekt in Europa und mit über 60 MVA Leistung weltweit eines der größten seiner Art“, sagt Enrique Garralaga Rojas, Leiter Project Development bei der SMA Sunbelt Energy GmbH. Es sei in weniger als sechs Monaten Bauzeit von SMA und dem Subunternehmer British Solar Renewables Limited realisiert worden. Nach Angaben des deutschen Unternehmens ist es das größte zusammenhängende Batteriespeicherkraftwerk in Europa. Betreiber ist Statera Energy Ltd., der weitere große Speicheranlagen bereits besitzt und entwickelt.