Vattenfall nimmt 22-Megawatt-Speicher aus Autobatterien in Betrieb

Share

Vattenfall hat seinen bislang größten kommerziellen Batteriespeicher in Betrieb genommen. Der 22-Megawatt Speicher „battery@pyc“ steht am Standort Pen y Cymoedd in Wales, wo bereits ein 228 Megawatt Windpark von Vattenfall steht, wie der Energiekonzern am Freitag veröffentlichte. Es bestehe aus sechs Containern. In fünf Containern seien insgesamt 500 Lithium-Ionen-Batterien, die auch im BMW i3 eingesetzt werden, untergebracht und eine Kapazität von jeweils 33 Kilowattstunden haben. Sie seien für den stationären Speichereinsatz adaptiert worden.

Mit dem Großspeicher will Vattenfall künftig Regelleistung zur Stabilisierung des britischen Übertragungsnetzes liefern. Der Energiekonzern hatte vom staatlichen Übertragungsnetzbetreiber 2016 einen Zuschlag für die Errichtung des Batteriespeichers erhalten. Insgesamt 200 Megawatt an Regelleistung hatte „National Grid“ dabei technologieoffen ausgeschrieben. Es ging primär darum, neue Regelleistung zur Stabilisierung des britischen Stromnetzes zu schaffen.

„Dies ist bislang unser größtes Batterieprojekt und die kombinierte Nutzung der elektrischen Infrastruktur eines Windparks mit einer Batterie ist eine spannende Aufgabe, bei der wir unsere ganze Expertise zeigen können“, erklärte Claus Wattendrup, Leiter der Geschäftseinheit Solar & Batteries bei Vattenfall. Auch an anderen Standorten von Erneuerbaren-Anlagen wolle der Energiekonzern künftig diese Synergien nutzen. „Solche erneuerbaren Hybridkraftwerke werden künftig eine wichtige Rolle im Energiesystem spielen und wir wollen diese Entwicklung in führender Rolle begleiten“, so Wattendrup weiter.

Einen 3,2 Megawatt-Batteriespeicher, ebenfalls mit BMW-Autobatterien, hat Vattenfall in jüngster Vergangenheit bereits in den Niederlanden realisiert. Dieser entstand am 122-Megawatt-Windpark „Prinzessin Alexia“ in der Nähe von Amsterdam. Auch in Deutschland verfolgt Vattenfall derzeit ein Großspeicher-Projekt, der nahe dem existierenden Photovoltaik-Kraftwerk in Großenhain mit 2,8 Megawatt installiert werden soll. Der Speicher soll ein Megawatt Leistung haben und Vattenfall übernimmt die Vermarktung. Ein Vattenfall-Sprecher erklärte auf Nachfrage von pv magazine, dass die Inbetriebnahme dieses Speichers noch für den Frühsommer geplant sei.