Märkte

Ziel ist die Stärkung des Wettbewerbs

Zulieferer organisieren sich: Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) hat das Forum „Produktionsmittel für die Photovoltaik“ gegründet. Leiter des Forums ist Eric Maiser, Vize-Geschäftsführer des Fachverbandes Productronic.

Maschinenbau im PV-Windschatten

Rasante Entwicklung: Angrenzende Industriezweige wie der Maschinenbau und die Halbleiterbranche profitieren immer mehr vom PV-Boom. Auch wenn einige Unternehmen eher zufällig zur Photovoltaik kommen – die Zuwachsraten innerhalb kürzester Zeit sind beträchtlich. Dies zeigte die „Photon Photovoltaic Technology Show Europe 2008“, die Anfang April in München stattfand.

An der Börse zählen nicht nur Zahlen

Seltsame Börsenlogik: Im Februar stellte Q-Cells vorläufige Geschäftszahlen vor, von denen andere Firmen nur träumen. Die AG war mit 389,2 Megawatt Produktion zum weltweiten Marktführer aufgestiegen. Aber in den Tagen nach Bekanntgabe der vorläufigen Zahlen verlor der Anteilsschein rund zehn Prozent an Wert. Auch für andere Solar-Unternehmen hat sich die Begeisterung der Börsianer ein wenig gelegt.

Energiewende wird zum Dauerbrenner

Steigende Flut: Im Dezember trafen sich rund 10.000 Politiker, Journalisten und Vertreter von NGO zum Weltklimagipfel in Bali. Die Medienberichterstattung stand im Zeichen der Klimaerwärmung und des Umweltschutzes, aber ein zweites, gewichtiges Thema zeichnete sich bereits ab: Versorgungssicherheit.

„Deutschland ist Weltspitze in PV“

Interview: Eicke R. Weber, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg, warnt vor der geplanten höheren Degression des EEG. Der ehemalige Berkeley-Professor sieht sonst die Gefahr, dass der deutsche Photovoltaikmarkt zusammenbricht.

Senkrechtstarter am Boden

Krise: Conergy hat neue Geschäftszahlen für 2007 vorgelegt. Sie offenbaren, wie groß die Verluste im vergangenen Jahr wirklich waren und wie schwierig die Lage für das ehemalige Vorzeigeunternehmen ist. Nur mit einer erfolgreichen Kapitalerhöhung kann das hoch verschuldete Unternehmen den Kopf aus der Schlinge ziehen und einen Neubeginn schaffen.

Auf und Ab zum Jahresende

Zitterpartie: Weiterhin klagen die Handwerker über Lieferprobleme bei Modulen. Verzögerungen machen ihnen zu schaffen, die Kunden drängen. Denn im Januar beginnt das neue Jahr, es gibt wieder fünf Prozent weniger Einspeisevergütung.

Erneut stagnierend? Der deutsche PV-Markt 2007

Zubau-Liga: Zwei zu eins für Stagnation 2007, das ist der Zwischenstand nach der Auswertung von drei Hochrechnungsmethoden für den Photovoltaikmarkt in Deutschland.

Immer größere Anlagen, immer mehr Leistung

Markt 2007: Das vergangene Jahr verlief für die Hersteller und Installateure von Photovoltaik mehr als zufriedenstellend. Der BSW-Solar schätzte den Zuwachs auf 1,1 Gigawatt. Eine erste Umfrage unter den deutschen Energieversorgern bringt nun ans Licht: Frühere Zuwächse von 20 oder 30 Prozent sind in den kommenden Jahren kaum zu erwarten, der Neubau pegelt sich ein. Und: Zunehmend bestimmen größere Anlagen das Geschäft.

Elektro erwartet starke Geschäfte

Der Norden schwächelt: Die Geschäftsaussichten in Sachen Photovoltaik sind nach wie vor geteilt. SHK-Betriebe erwarten schwindende Umsätze, die Elektromeister sehen die Branche weiter im steilen Aufwind. Offenbar wächst nicht zusammen, was nicht zusammengehört.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close