Finanzvorstand verlässt Solar-Fabrik

Teilen

Der Finanzvorstand der Solar-Fabrik AG, Martin Friedrich, wird das Unternehmen Ende April verlassen. Friedrich werde seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern, teilte das Photovoltaik-Unternehmen aus Freiburg mit. Er werde seine Aufgaben bis zum 30. April erfüllen und die Solar-Fabrik danach auf eigenen Wunsch verlassen. Friedrich wolle sich „neuen Herausforderungen außerhalb der Photovoltaik-Branche“ stellen, hieß es in der offiziellen Mitteilung. Zur Nachfolgeregelung machte die Solar-Fabrik zunächst keine Angaben. Der Aufsichtsrat dankte Friedrich, der als Finanzvorstand die Neuausrichtung des Photovoltaik-Unternehmens maßgeblich begleitet habe.

Zuletzt hatte die Solar-Fabrik einige Verschiebungen bei der Aktionärsstruktur vermeldet. So haben sich Klaus Heinrich Dienes, die Dienes Holding GmbH und die Dienes Packaging GmbH einen erheblichen Aktienanteil in den vergangenen Wochen gesichert. Auf der anderen Seite verkaufte die Tochter des verstorbenen Firmengründers Georg Salvamoser und Mitglied des Aufsichtsrats, Carolin Salvamoser, größere Aktienanteile. (Sandra Enkhardt) 

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.