pv magazine highlight top innovation: Opti Node hilft Eigenverbrauch in Liegenschaften planen

Wer optimal steuern will, wer verschiedene Erzeuger wie Photovoltaik-Anlagen und Blockheizkraftwerke betreibt und verschiedene Verbraucher versorgt, muss sich entscheiden, nach welchen Prioritäten der Solarstrom verwendet wird. Zur Planung der Anlagen ist insbesondere eine detaillierte Kenntnis der Regularien notwendig. Eine Software hilft nun bei der kaufmännisch-regulatorischen Planung und Abwicklung.

The Smarter E Europe: Raus aus der Nische

Interview: Vergangenes Jahr startete Europas größte Solarmesse Intersolar Europe als Teil der Plattform The smarter E Europe. Auch für die diesjährige Veranstaltung, die ausnahmsweise bereits Mitte Mai stattfindet, gibt es Neues zu berichten, erklärt Markus Elsässer, CEO des Veranstalters Solar Promotion.

pv magazine highlight top innovation: SMA-Batteriewechselrichter – möglichst flexibel für die Zukunft

Der Sunny Boy Storage bekommt einen größeren Bruder. Dieser hat nicht nur mehr Leistung, sondern auch eine Ersatzstromfunktion und die Option, drei unterschiedliche Batterien anzuschließen.

1

pv magazine highlight top innovation: Kostal-Hybridwechselrichter – effizient mit Freischaltcode

Batteriespeicher entwickeln sich ständig weiter. Das gilt auch für das Gerät von Kostal, das im HTW-Speichereffizienzvergleich vorne liegt und mit einem interessanten Geschäftsmodell vermarktet wird. Das Produkt zeichnete unsere Jury als pv magazine highlight top innovation in unserer Märzausgabe aus.

1

Speicher-Highlights Platz 1: Stationäre Speicher von Ads-Tec bringen Elektromobilität voran

pv magazine hat gemeinsam mit der Messe Düsseldorf im Vorfeld der Energy Storage Europe eine Sonderausgabe produziert und eine unabhängige Jury damit betraut, die eingereichten Messehighlights zu bewerten. Die Glückwünsche zum ersten Platz gehen an Ads-Tec. Das Unternehmen überzeugte die Jury mit einem Speicher, der Schnellladungen von Elektroautos auch in schwach ausgebauten Netzgebieten um den Faktor 16 beschleunigen kann.

Speicher-Highlights Platz 3: Ein Betriebssystem für die Energiewende

In dieser Woche stellen wir die drei Top-Innovationen aus unserem Speicher-Highlights Countdown im Vorfeld der Energy Storage Europe vor. pv magazine hat gemeinsam mit der Messe Düsseldorf eine Sonderausgabe produziert und eine unabhängige Jury damit betraut, die eingereichten Messehighlights zu bewerten. Platz drei belegt eine Software, die die Kommunikation und Vernetzung von Speichersystemen auf Open-Source-Basis standardisiert. Initiiert wurde das Open EMS von Fenecon.

3

Audiopodcast: Solarintiativen treffen sich und berichten von ihren Erfolgen

Mitte Februar hat sich die Arbeitsgemeinschaft der bayerischen und österreichischen Solarinitiativen zur Jahrestagung getroffen. Dort berichteten unter anderem die Solarfreunde Moosburg, wie sich Klimaschutzbeschlüsse mit Substanz füllen lassen. In einem Neubaugebiet darf nicht mehr mit Öl und Kohle geheizt werden.

Speicher-Highlights Platz 4: 27 Microgrids auf den Malediven von Trina Solar

Wir setzen unseren Speicher-Highlights Countdown im Vorfeld der Energy Storage Europe fort. pv magazine hat gemeinsam mit der Messe Düsseldorf eine Sonderausgabe produziert und eine unabhängige Jury damit betraut, die eingereichten Messehighlights zu bewerten. Platz vier belegt Trina Solar mit erneuerbarem Strom in Microgrids zur Einsparung von Diesel auf den Malediven.

2

Speicher-Highlights Platz 5: Elektro-thermisches Energiespeichersystem von MAN

In dieser Woche setzen wir unseren Speicher-Highlights Countdown im Vorfeld der Energy Storage Europe fort. pv magazine hat gemeinsam mit der Messe Düsseldorf eine Sonderausgabe produziert und eine unabhängige Jury damit betraut, die eingereichten Messehighlights zu bewerten. Platz fünf belegt ein System für die flexible Sektorenkopplung von MAN.

1

Mit DC-Netzen lässt sich Leitungsausbau reduzieren

Das Volumen für Leistungselektronik nimmt entsprechend des Zubaus an Photovoltaik- und Windkraftanlagen rasant zu. Dadurch fallen die Preise von DC-DC-Stellern, sagt Rik De Doncker, Professor an der RWTH Aachen, auf der Tagung „Zukünftige Stromnetze“ in Berlin. Da Trafos umgekehrt teurer werden, rät er dazu, zunehmend DC-Technologie für Netze zu nutzen.

2

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close