Bauer stellt neues bifaziales Glas-Glas-Modul mit 420 bis 430 Wattpeak vor

Teilen

Bauer Solar hat sein Produktportfolio um ein bifaziales Glas-Glas-Modul mit 420 bis 430 Wattpeak Leistung erweitert. Das Produkt mit dem Namen „Premium Protect“ löst das Vorgängermodell mit 385 und 400 Wattpeak ab. Es ist nach IEC 61215 und IEC 61730 zertifiziert und erreicht nach EC 61730-2 die Brandschutzklasse A, wie aus dem Datenblatt des Photovoltaik-Herstellers hervorgeht. Es sei insbesondere für den Einsatz in privaten und gewerblichen Dachanlagen entwickelt worden sowie ab Anfang kommenden Jahres verfügbar.

Das leistungsstärkste Modul des Herstellers besteht aus 108 monokristallinen n-type-Halbzellen. Die durchschnittlichen Wirkungsgrade betragen nach Angaben von Bauer 21,51 Prozent (420 Wattpeak), 21,76 Prozent (425 Wattpeak) und 22,02 Prozent (430 Wattpeak).

Der Temperaturkoeffizient der Leerlaufspannung ist -0,26 Prozent pro Grad Celsius. Aufgrund der Bifazialität kann auch die Rückseite Strom produzieren, Bauer spricht von 80 Prozent der Leistung der Vorderseite und bis zu 30 Prozent mehr Stromertrag insgesamt im Vergleich zu herkömmlichen Modulen. Die maximale Systemspannung des Moduls liegt bei 1500 Volt.

Die Größe für alle neuen Modelle beträgt 1722 mal 1134 mal 30 Millimeter, das Gewicht 24,7 Kilogramm. Das Kabel ist 1200 Millimeter lang. Das Modul lässt sich bei Temperaturen von -40 bis 85 Grad Celsius einsetzen und hält Schnee- und Windlasten von 5400 Pascal stand. Bauer gewährt 30 Jahre Produkt- und Leistungsgarantie.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Festnahme, Handschellen
Christian Laibacher in Untersuchungshaft
18 Juli 2024 Der Chef der Solar Fabrik befindet sich in Haft, wie die Staatsanwaltschaft Würzburg pv magazine bestätigte. Gegen ihn wird wegen Zollvergehen ermitte...