Eueco veröffentlicht Leitfaden für Bürgerbeteiligungen bei Photovoltaik- und Windkraftanlagen

Teilen

In dieser Woche wird der Bundestag noch eine stärkere finanzielle Beteiligung von Standortgemeinden am Betrieb von Photovoltaik-Freiflächenanlagen beschließen. Für Windparks an Land ist die neue Aufteilung der Einnahmen zwischen Standort- und Betreibergemeinde bereits mit dem EEG 2021 beschlossen worden. Dies soll die Akzeptanz für Solar- und Windparks steigern. Doch die Politik allein reicht nicht, es gilt auch die Bürger von den Projekten zu überzeugen. Daher hat Eueco nun einen neuen Praxis-Leitfaden für Projektentwickler veröffentlicht, der die wichtigsten Aspekte rund um mögliche Bürgerbeteiligungen an Photovoltaik- und Windkraft-Projekten aufzeigt. Angesichts des zu erwartenden massiven Ausbaus seien Bürgerbeteiligungsmodelle für eine nachhaltige Entwicklung von hohem Stellenwert. Dabei gehe es auch darum, standardisierte Lösungen vor Ort zur Verfügung stellen zu können.

„Transparenz, Prospektfreiheit, Digitalisierung und Regionalität. Das sind die vier Schlagwörter für eine erfolgreiche Bürgerbeteiligung“, erklärte Eueco-Geschäftsführer Josef Baur. Sein Unternehmen hat bereits mehr als 350 Bürgerbeteiligungen bei Erneuerbaren-Anlagen umgesetzt. Aus dieser Expertise sei der Leitfaden entworfen worden. Es werden die zehn wichtigsten Fragen beantwortet, um Projektentwicklern die einfache und wirtschaftliche Realisierung von Bürgerbeteiligungsmodellen zu ermöglichen. Dabei werden konkrete Hilfestellungen, beispielsweise die Identifizierung geeigneter Projekte, den Überblick über aktuelle, praxisrelevante Beteiligungsmodelle, unterschiedliche Strukturierungs- und Ausgestaltungsmöglichkeiten sowie die notwendige Standardisierung, gegeben. Zudem werden typische Beteiligungsmodelle in dem Leitfaden erläutert und über deren Eigenschaften und Pflichten informiert. „Ein erfolgreiches Beteiligungsmodell greift flexibel die jeweiligen Rahmenbedingungen auf. Der allgemeine Erfolg einer Bürgerbeteiligung bezieht nicht auf die Verankerung von übermäßig hohen Renditen, sondern auf das Schaffen von direkten und zugeschnittenen Beteiligungsmöglichkeiten. Wichtig ist daher grundsätzlich die Zuverfügungstellung eines informellen und/oder finanziellen Beteiligungsangebots an die Menschen vor Ort“, so die zusammenfassende Einschätzung von Eueco in dem Leitfaden.

Der Leitfaden ist kostenlos über projektierer@eueco.de erhältlich.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Konsolidierung und Preiskampf bei Photovoltaik-Installateuren im vollen Gange
22 Juli 2024 In ihren Rückmeldungen bestätigen uns mehrere Installationsfirmen, dass kleine Photovoltaik-Dachanlagen vermehrt zu niedrigen Preisen angeboten werden...