Batterie-Produzent Microvast eröffnet Europazentrale in Ludwigsfelde

Microvast Ludwigsfelde

Teilen

Trotz Corona-Pandemie will Batterie-Produzent Microvast Inc. im ersten Quartal 2021 in Ludwigsfelde mit der Herstellung von Lithium-Ionen-Batterielösungen beginnen. Offiziell hat das US-Unternehmen seine von Frankfurt am Main nach Brandenburg verlegte Europazentrale am Montag eröffnet und mit den Vorbereitungen für die Regelproduktion begonnen.

Wie Microvast mitteilte, sollen zum Produktionsstart auf dem 36.000 Quadratmeter großen Grundstück bis zu 1,5 Gigawattstunden Batteriemodule jährlich produziert werden. Die Batterielösungen sind vor allem für Mobilitätsanwendungen gedacht. Im Endausbau plant Microvast, dass bis zu 250 Beschäftigte bis zu 6 Gigawattstunden Batteriemodule produzieren können. In der ersten Phase will Microvast mit einer gut 100 Meter langen Produktionslinie jährlich etwa 500.000 Batteriemodule fertigen. Die Anlage wurde dem Unternehmen zufolge von Thyssenkrupp neu entwickelt und gefertigte und ist demnach eine der weltweit ersten modularen Produktionslinien für Batteriemodule.

Microvast hatte sich im Februar 2019 für das Grundstück im Industriepark Ludwigsfelde entschieden und im Oktober 2019 einen langjährigen Mietvertrag unterzeichnet. Die Baugenehmigung erfolgte im März 2020, die Genehmigung der fertigen Anlage durch das Bauamt Mitte Januar 2021. Beim Richtfest der Microvast-Anlage hatten Landeswirtschaftsminister Jörg Steinbach und der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Brandenburg, Steffen Kammradt, den Aufbau der Europazentrale von Microvast als „Schlüsselinvestition für moderne Mobilität in Brandenburg“ bewertet. Damit befindet sich Microvast in guter Gesellschaft mit Teslas neuer Gigafactory, die im brandenburgischen Grünheide entsteht.

Wie Microvast am Montagmittag weiterhin mitteilte, hat das Unternehmen mit dem Mantelunternehmen Tuscon Holding Corp. eine Fusion vereinbart. Ziel der Vereinbarung ist ein Börsengang an der New Yorker Börse Nasdaq unter dem Namen Microvast Holdings, Inc.

Die Meldung wurde um 14:47 Uhr um den Abschnitt zum Börsengang ergänzt.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Europa-Park Rust, Vergnügungspark, Panorama
Europa-Park steigt aus Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus
18 Juli 2024 Der Automobillogistiker Mosolf und der Vergnügungspark hatten Ende 2022 Pläne für Deutschlands größten Photovoltaik-Parkplatz bekannt gegeben. Der Eur...