Sunfire gewinnt industriellen Investor für Power-to-X-Lösungen

Teilen

Die Sunfire GmbH hat mit Nest Ojy einen neuen Investor und Industriepartner gewinnen können. „Mit der Investition will Neste die Entwicklung der Power-to-X-Industrie in enger Partnerschaft mit Sunfire vorantreiben und Wachstumsmöglichkeiten erschließen, wie das Dresdner Unternehmen am Freitag mitteilte. Sunfire machte keine näheren Angaben zur Höhe der Investition. Es erklärte aber, dass Neste als strategischer Partner die Anteile der KfW übernommen habe, die seit 2012 an dem Start-up beteiligt war.

Das finnische Unternehmen Neste Ojy ist ein Anbieter von erneuerbarem Diesel, nachhaltigem Flugkraftstoff und Experte für die Bereitstellung erneuerbarer chemischer Produkte. Daher verfüge es über einen guten Zugang in die Märkte. „Davon können wir als Sunfire profitieren und unsere Position als Anbieter von Power-to-X-Lösungen für synthetische Kraftstoff- und Wasserstoffproduktion weiter ausbauen“, erklärte Nils Aldag, Geschäftsführer von Sunfire. „Der Einstieg von Neste steht im Einklang mit unserer Strategie, mit richtungsweisenden Unternehmen zusammenzuarbeiten, um die industriellen Wertschöpfungsketten mit erneuerbarer Energie zu versorgen und nachhaltig zu dekarbonisieren.“

Das luxemburgische Unternehmen Paul Wurth war Ende 2018 bei Sunfire als Lead-Investor eingestiegen. Das luxemburgische Unternehmen kommt aus dem Anlagenbau und hat vor allem Erfahrung in der Stahlindustrie. Die drei Unternehmen wollten nun gemeinsam die Weichen für die Optimierung des Produktangebots von Sunfire stellen. Auch die anderen Investoren des deutschen Unternehmens begrüßten die Entwicklung, mit der die weitere Industrialisierung von Sunfire vorangetrieben werden soll.

Neste, Paul Wurth und Sunfire arbeiten bereits zusammen in einem EU-Projekt. Dort werde die Produktion von erneuerbarem Wasserstoff über die Hochtemperatur-Elektrolyse in einer Neste Raffinerie mit zwei weiteren europäischen Partnern erprobt. Das Projekt sei ein wichtiger Meilenstein in der Kommerzialisierung der Sunfire-Technologie und unterstütze zudem Neste bei der Entwicklung neuer nachhaltiger Lösungen.