PI Berlin eröffnet Niederlassung in Spanien

Teilen

von pv magazine Spanien

Das PI Berlin hat in diesem Monat seine neue Zentrale in Spanien eröffnet. Die Gründung der Tochtergesellschaft PI Berlin S.L. hatte das Berliner Unternehmen bereits Ende vergangenen Jahres angekündigt. Sie hat ihren Hauptsitz nun in Bilbao und will mit technischer Beratung der Wiederbelebung des Photovoltaik-Marktes auf der iberischen Halbinsel begleiten.

Das Büro in Spanien wird von Geschäftsführer Asier Ukar geleitet, der seit 2008 für das PI Berlin tätig ist. Die Tochtergesellschaft werde in Zusammenarbeit mit den Berliner Experten alle technischen Beratungsleistungen des PI Berlin anbieten, darunter auch die Qualitätskontrolle von Solarmodulen und anderen Photovoltaik-Komponenten.