Airbus: Solarflugzeug „Zephyr S“ landet nach 26 Tagen

Teilen

Am Mittwoch ist das solarbetriebene Serienflugzeug „Zephyr HAPS“ erfolgreich wieder gelandet. Nach Angaben von Airbus Defence und Space war es nach dem Staat im US-Bundesstaat Arizona 25 Tage, 23 Stunden und 57 Minuten ununterbrochen in der Luft. Dies sei der längste Flug, der je von einem Flugzeug unternommen worden sei, teilte das Unternehmen weiter mit. Die offizielle Anerkennung des Weltrekords laufe noch.

Während des Jungfernflugs seien alle vorgesehenen Tests zur vollen Zufriedenheit abgearbeitet worden. Als Erstkunde habe das britische Verteidigungsministerium den unbemannten Rekordflug unterstützt. Die Flugzeuge des Typs Zephyr werden allein durch Solarenergie betrieben und fliegen in der Stratosphäre. Sie sollen dazu dienen, lokale satellitenähnliche Dienste über einen längeren Zeitraum anzubieten, hieß es weiter. Diese sollen sowohl militärischen als auch kommerziellen Kunden angeboten werden.

In den kommenden Tagen sollen die technischen Daten und Ergebnisse des Erstflugs ausgewertet werden. In der zweiten Jahreshälfte plant Airbus weitere Flüge in Australien.