Wechselrichter Hoymiles HM-800 vom Markt genommen

Teilen

Die Stiftung Warentest veröffentlichte im April einen Test zu Photovoltaik-Balkonanlagen. Dabei bewertete sie den Wechselrichter „Hoymiles HM-800“ mit “mangelhaft”. Als Grund dafür sind Probleme bei der elektromagnetischen Verträglichkeit angegeben. Elektrogeräte und Funkverbindungen, wie zum Beispiel Radio oder Router, können elektromagnetisch gestört werden. “Auch die Bundesnetzagentur sieht ein “hohes Risiko” für den Funkverkehr und nahm ihn vorläufig vom Markt”, heißt es im Bericht von Stiftung Warentest.

Doch dies scheint so nicht ganz korrekt: “Die Bundesnetzagentur überprüft den Wechselrichter HM-800 unabhängig von der Stiftung Warentest”, erklärte eine Sprecherin auf Anfrage von pv magazine. Das Verfahren sei noch nicht abgeschlossen, allerdings seien aus Sicht der Bundesnetzagentur keine weiteren Maßnahmen mehr notwendig. Hoymiles kontaktiert eigenen Angaben zufolge aktuell seine Händler, um die betroffenen Produkte zurückzuholen. Dies begrüßt die Bundesnetzagentur, will dies aber noch überprüfen. Ein Rückruf bereits ausgelieferter oder eingebauter Wechselrichter beim Kunden sei nicht erforderlich, so Hoymiles. Die Produkte dürfen weiter betrieben werden, wie auch die Bundesnetzagentur pv magazine bestätigte.

In einer offiziellen Stellungnahme von Hoymiles vom 26. April ist zu lesen, dass das Unternehmen seit August 2023 die Produktion der HM-Serie eingestellt hat und auch den Vertrieb in der gesamten Europäischen Union gestoppt hat. Dies sei nach einer entsprechenden Aufforderung der Bundesnetzagentur erfolgt, heißt es von Hoymiles weiter. Seit Juli 2023 hätten das Unternehmen „gelegentlich Meldungen von Kunden aus Deutschland“ erreicht, in denen Auffälligkeiten bei der elektromagnetischen Verträglichkeit im Zusammenhang mit Wechselrichtern der „HM-800″-Reihe“ berichtet wurde. Zu diesem Zeitpunkt hatte ein Gruppe von Youtubern die fehlende Netz- und Anlagenschutzschalter in Mikrowechselrichtern der Firma Ningbo Deye Inverter Technology entdeckt. Das Bauteil dient zum Schutz vor Stromschlägen und Netzfehlern. Ohne dieses Bauteil verstoßen die Wechselrichter gegen die Norm und dürften in Deutschland nicht installiert werden.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.