Solar-Fabrik AG i.l. will Tochtergesellschaft verkaufen

Teilen

Die Solar-Fabrik AG i.I. (in Liquidation) hat am Montag beschlossen, die Anteile an der Solar Application GmbH zu verkaufen. Die Transaktion der 100-prozentigen Tochtergesellschaft sei mit Zustimmung des Sachwalters und des Gläubigerausschusses beschlossen worden. Der Verkauf solle bis zum 31. März 2016 abgeschlossen sein, teilte das insolvente Photovoltaik-Unternehmen mit. Nähere Einzelheiten gab Solar-Fabrik AG i.I. zunächst nicht bekannt. Eine Nachfrage von pv magazine zu Details zum geplanten Verkauf blieb noch unbeantwortet.

Ende des Monats wird die Tochtergesellschaft Solar-Fabrik Wismar GmbH i.l. den Betrieb einstellen. Eine Transfergesellschaft soll die betroffenen Mitarbeiter zum 1. Dezember aufnehmen. Nach einer dpa-Meldung beschäftigt die Solar-Fabrik Wismar noch 120 Mitarbeiter. Bereits zum 30. Juni hatte die Solar-Fabrik AG i.l. in Freiburg den Betrieb eingestellt und eine Transfergesellschaft gegründet, in die 75 Mitarbeiter übergingen. Zuvor war am Hauptsitz Ende Mai bereits 65 Mitarbeitern gekündigt worden. Mit deutlich reduzierten Produktions- und Fixkosten wollte die Solar-Fabrik ursprünglich wieder wettbewerbsfähiges Niveau erreichen. Nur kurz danach kam die Ankündigung der Betriebsschließung.

Erst im vergangenen Jahr hatte der Freiburger Photovoltaik-Hersteller noch die Produktionsstätten des insolventen Konkurrenten Centrosolar in Wismar übernommen. Im Februar 2015 folgte dann wegen drohender Zahlungsunfähigkeit selbst ein Insolvenzantrag bei der Solar-Fabrik. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.