Litarion bringt neue Lithium-Ionen-Batteriezelle „made in Germany“ auf den Markt

Die Litarion GmbH hat nun seine Lithium-Ionen-Batteriezelle Litacell LC-40 auf den Markt gebracht. Diese neue Zelle sei für eine Vielzahl von Hochleistungsanwendungen ausgelegt, teilte der Hersteller aus dem sächsischen Kamenz mit. Die Batteriezellen könnten etwa für stationäre Energiespeicher im Zusammenhang mit Photovoltaik oder Windkraft eingesetzt werden oder auch mobile Anwendungen mit hohem Energiebedarf. Die neuen Batteriezellen können mehr als 9000 Mal vollständig geleert und wieder geladen werden und verfügten dann noch immer über rund 80 Prozent ihrer Leistungsfähigkeit, heißt es bei Litarion. Zudem käme ein keramischer Separator zum Einsatz, der die Sicherheitseigenschaften erhöhe.

Ziel von Litarion sei es, die serienreife Batteriezelle in sechsstelligen Stückzahlen in Deutschland zu produzieren. Für 2016 sei die Überschreitung der Marke von einer Millionen Zellen angestrebt. Diese Größenordnung der Batteriezellproduktion habe es in Deutschland bislang nicht gegeben, heißt es bei Litarion weiter. Der Markt wird vor allem von asiatischen Anbietern dominiert. “Wir registrieren eine enorme Nachfrage nach Zellen Made-in-Germany”, sagt Fritz Müller, Leiter Marketing & Sales bei Litarion. (Sandra Enkhardt)