Sonnenbatterie eröffnet neues Forschungslabor in USA

Teilen

Sonnenbatterie hat in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia eine neue Einrichtung für Forschung und Entwicklung eröffnet. Künftig sollen dort 12 bis 15 Ingenieure die Batterien für Privathaushalte und Gewerbe weiterentwickeln, teilte der deutsche Hersteller am Mittwoch mit. Bislang habe Sonnenbatterie rund 8000 seiner Speichersysteme an Hausbesitzer und Gewerbetreibende verkaufen können. Seit 2011 ist der Hersteller am Markt aktiv.

Mit dem neuen Forschungslabor will Sonnenbatterie seine Position in den USA weiter ausbauen. Die Entwicklung vor Ort ermögliche maßgeschneiderte Lösungen für die US-Kunden, erklärte Boris von Bormann, CEO von Sonnenbatterie USA. Neben der Produktentwicklung stünden daher auch Tests der Speichersysteme für den US-Markt im Fokus des Labors. Es befinde sich in den Räumen, die zuvor vom Wechselrichter-Hersteller Solarmax genutzt worden seien.

Sonnenbatterie ist bereits seit einiger Zeit in den USA aktiv. Der Hersteller hat ein Büro im kalifornischen Los Angeles. Seit dem vergangenen Jahr sucht Sonnenbatterie auch aktiv nach Vertriebspartner, die die Speichersysteme vor Ort betreiben. Zuletzt verkündete das Unternehmen aus Wildpoldsried eine Vereinbarung mit Sungevity, einem der größten Installateure im Photovoltaik-Bereich in den USA. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.