Hycube bekommt Unterstützung von chinesischem Kommunikationsriesen ZTE

Teilen

Der chinesische Kommunikationskonzern ZTE Holding und sein auf Batterietechnologien spezialisiertes Tochterunternehmen Pylontech beteiligen sich am Mannheimer Speichersystem-Hersteller Hycube Technologies. Dies haben die Unternehmen vergangene Woche vereinbart.

Die Partnerschaft soll zur Entwicklung und Markteinführung neuer Batterietechnologien für die eActive Batteriesysteme von Hycube beitragen und helfen, den deutschen und internationalen Markt aufzubauen. Für das dritte Quartal 2015 planen die Partner die Markteinführung einer besonders leistungsstarken Lithium-Ionen-Batterie für die eActive Systeme von Hycube. Die Energiedichte wird nach Angaben von Hycube bei rund 148 Wattstunden pro Kilogramm liegen. (Mirco Sieg)

Lesen Sie auch unser ausführliches Interview mit Hycube-Gründer Rainer Appold.

Die Speichermodelle von Hycube sind seit März 2015 in unsererMarktübersicht Batteriespeicher gelistet.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.