Mehr Venture Capital für Speicher und Smart Grids

Teilen

Investoren haben im ersten Quartal 2015 insgesamt 69 Millionen US-Dollar bei sieben Deals in Unternehmen der Speicher- und Batteriebranche investiert. Dies geht aus dem Bericht zu dem Bericht der Mercom Capital Group zu Finanzierungen, Übernahmen und Zusammenschlüssen hervor. Die größten Abschlüsse seien dabei Boston Power und Sakti3 gelungen, die jeweils 20 Millionen US-Dollar einsammeln konnten. Im Gegensatz zum vierten Quartal 2014 sei die Zahl der Deals unverändert, allerdings lag die Investitionssumme noch bei 47 Millionen US-Dollar. Die Zahl der Zusammenschlüsse und Übernahmen in der Kategorie Speicher und Batterien habe in den ersten drei Monaten 2015 bei fünf gelegen. Allerdings seien nur bei zwei Transaktionen Investitionssummen veröffentlicht worden, die zusammen bei 2,3 Milliarden US-Dollar lagen, so die Analysten von Mercom Capital.

Die Investitionen von Wagniskapital im Bereich Smart Grid ist gegenüber dem letzten Quartal 2014 deutlich gestiegen. Insgesamt hätten die Unternehmen 185 Millionen US-Dollar bei 15 Deals einsammeln können, verglichen mit 59 Millionen US-Dollar bei 13 Vertragsabschlüssen im Quartal davor. Den größten Vertrag habe dabei Sigfox mit 115 Millionen US-Dollar abschließen können. Hinzu kämen noch sieben Übernahmen und Zusammenschlüsse im ersten Quartal. Bei vier Transaktionen seien dabei Summen öffentlich gemacht worden, die sich auf 196 Millionen US-Dollar insgesamt belaufen sollen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.