Shunfeng nach Einkaufstour mit Umsatz- und Gewinnsprung

Teilen

Im Geschäftsjahr 2014 hat die Shunfeng International Clean Energy Limited ihren Umsatz um 275,6 Prozent auf 5745.9 Millionen Renminbi steigern können. Das sind umgerechnet mehr als 850 Millionen Euro. Den Bruttogewinn konnte das chinesische Photovoltaik-Unternehmen sogar um 741 Prozent auf fast 166 Millionen Euro steigern. Auch der Nettoerlös wuchs kräftig auf über 193 Millionen Euro an. Für das starke Wachstum gibt es verschiedene Gründe. So konnte Shunfeng nach der Übernahme des insolventen Konkurrenten Wuxi Suntech im April 2014 sein Absatzvolumen von Photovoltaik-Produkten um 160 Prozent auf 3238, Megawatt steigern, was sich erheblich auf den Umsatz ausgewirkt habe. Zudem sorgten die 2013 und 2014 installierten Photovoltaik-Kraftwerke für ein erhebliches Einkommensplus. Die insgesamt installierte Photovoltaik-Leistung beziffert Shunfeng mit knapp 608 Megawatt.

Im November 2014 hatte das Unternehmen seinen Namen hin zu Shunfeng International Clean Energy Limited geändert. Dies soll zeigen, dass sich die Gruppe nicht mehr nur auf den Photovoltaik-Sektor konzentrieren will, sondern sich als Konzern für saubere Energie positionieren will. So hat Shunfeng auch in diese Richtung im vergangenen Jahr große Anstrengungen unternommen. Zugleich war es aber auch im Photovoltaik-Sektor massiv auf Einkaufstour. Den Anfang machte dabei die Übernahme des wesentlich größeren Konkurrenten Wuxi Suntech aus der Insolvenz. Es folgten in den kommenden Monaten eine Übernahme eines 30-prozentigen Anteils an dem Speicherhersteller Powin Energy und die Übernahme der insolventen SAG Solarstrom. Die Transaktion des deutschen Photovoltaik-Unternehmens umfasste auch die Tochtergesellschaft Meteocontrol. Damit hat sich Shunfeng umfangreiches Know-how im Bereich der Projektierung und Planung sowie den Betrieb und die Wartung von Solarparks sichern können. Seit Jahresbeginn baut Shunfeng nun auch die Geschäftsbereiche außerhalb der Photovoltaik weiter aus. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.