LDK Solar fast raus aus der Insolvenz

Teilen

Das vorläufige Insolvenzverfahren der LDK Solar Co. Ltd. wird am kommenden Mittwoch enden. Dies teilte das chinesische Photovoltaik-Unternehmen mit, dass im Handelsregister der Caymans gelistet ist und beim dortigen Obersten Gerichtshof ein vorläufiges Insolvenzverfahren beantragt hatte. Die Befugnisse der vorläufigen Insolvenzverwalter, Tammy Fu und Eleanor Fisher, seien bereits am vergangenen Mittwoch aufgehoben worden. Nun lägen die Vollmachten wieder bei den Direktoren der LDK Solar. Das offizielle Ende des Insolvenzverfahrens werde am 17. Dezember sein. Zuvor hatten die Gläubiger dem vorgelegten Restrukturierungsplan zugestimmt und die zuständige Gerichte diesen bestätigt. Neben der LDK Solar Co., Ltd. betreffe dieser auch die in Hongkong ansässigen Tochtergesellschaften LDK Silicon und LDK Silicon Holding Co., Ltd.

Zudem konnte LDK Solar einen neuen Modullieferauftrag verkünden. Ein Tochterunternehmen der staatseigenen Power Construction Corporation of China habe eine Bestellung über 30,6 Megawatt bei dem Photovoltaik-Hersteller beauftragt. Die Modullieferungen würden umgehend beginnen, teilte LDK Solar mit. Sie seien für ein Photovoltaik-Projekt in der Provinz Ningxia bestimmt. (Max Hall/Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.