Thema Photovoltaik-Speicher zieht an

Teilen

Die Speicherung von selbst erzeugtem Solarstrom treibt derzeit viele in der Photovoltaik-Branche um. Mehr als 100 Teilnehmer beteiligten sich daher auch am 1. Storage Day, den die Solar-Allianz bei Donauer Solartechnik Vertriebs GmbH im bayerischen Gilching veranstaltete. Neben der Wirtschaftlichkeit von Batteriespeichersystemen habe vor allem die Unabhängigkeit von externen Stromlieferanten eine große Rolle auf der Veranstaltung gespielt. „Es ist gemeinsam mit unseren Partnern gelungen, nicht nur eine eigentlich schon längst notwendige Plattform für die Speicherbranche an der Schnittstelle zwischen Industrie/Handel und Installateur zu schaffen, sondern darüber hinaus ein inhaltlich hochwertiges, gleichzeitig unterhaltsames und damit einzigartiges Format auf den Weg zu bringen“, erklärte Andreas Muntinga, Geschäftsführer der Solar-Allianz.

 

Den Teilnehmern sei zunächst ein Gesamtüberblick über verschiedene Speicherlösungen gegeben worden. Anschließend präsentierten neun Anbieter von Photovoltaik-Speicherprodukten in je 15 Minuten ihre Lösungen. Im zweiten Teil der Veranstaltung sei es um die Diskussion von Fachfragen gegangen. Es sei geplant, das Format in anderen Regionen fortzusetzen, kündigte Muntinga an. (Sandra Enkhardt)