Große Mehrheit für Erhalt des EEG

Nach einer von Greenpeace Energy in Auftrag gegebenen Umfrage haben sich 80 Prozent für einen Erhalt des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) ausgesprochen. Nur etwa 13 Prozent der Befragten seien für die Abschaffung des Gesetzes. Dabei seien 60 Prozent der Umfrageteilnehmer für ein optimiertes EEG, während sich 20 Prozent das weitere Bestehen des EEG in jetziger Form wünschten. Für die Umfrage sind Emnid zufolge gut 1000 Menschen nach Bekanntgabe der EEG-Umlage für 2013 befragt worden.

 

Einer großen Mehrheit der Bevölkerung sei klar, was etliche Politiker vergessen oder im Interesse bestimmter Lobbygruppen verdrängt hätten, sagt Marcel Keiffenheim, Leiter der Energiepolitik bei Greenpeace Energy. „Das Erneuerbare-Energien-Gesetz ist das Rückgrat der Energiewende.“ Der Ökostromanbieter startet nun die Kampagne „Rettet das EEG“. Die Bürger sollen dabei ihre zuständigen Bundestagsabgeordneten auffordern, die Abschaffung des EEG zu verhindern. (Jacob Paulsen)