Aleo Solar senkt Prognose weiter

Teilen

Die Aleo Solar AG hat seine Halbjahreszahlen vorgelegt. So sei in den ersten sechs Monaten 2012 ein Umsatz von 166,4 Millionen Euro erzielt worden. Dies seien knapp 30 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Zugleich sei das EBIT-Ergebnis von 3,4 auf – 23,5 Millionen Euro gesunken, teilte der Photovovltaik-Hersteller weiter mit. Die Produktionsmenge sei allerdings im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 161,6 auf 197,7 Megawatt gesteigert worden. Das erste Halbjahr sei vor allem von der Unsicherheit über die künftige EEG-Regelung in Deutschland geprägt gewesen. „Da die Einspeisevergütung rückwirkend zum 1. April 2012 stark gekürzt wurde, fiel die Nachfrage entsprechend gering aus“, erklärte Vorstandschef York zu Putlitz. Dagegen habe sich das internationale Geschäft im Vergleich zum ersten Quartal belebt, insbesondere in Italien und Griechenland. Der Auslandsanteil am Umsatz sei im ersten Halbjahr auf 58,3 Prozent weiter leicht gestiegen.

In Deutschland rechnet Aleo Solar mit einem wieder anziehenden Geschäft im zweiten Halbjahr. International werde die Photovoltaik-Nachfrage wegen starker Vergütungskürzungen, etwa in Italien, jedoch eher verhalten ausfallen. Der Vorstand von Aleo Solar geht daher von einer starken Belastung für Umsatz und Ergebnis aus. Die Umsatzprognose wurde erneut angepasst. Nun werde im Geschäftsjahr 2012 ein Umsatz von mindestens 370 Millionen Euro und ein deutlich negatives Ergebnis erwartet, hieß es weiter. Zu Jahresbeginn lagen die Umsatzerwartungen noch bei 440 Millionen Euro. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.