Bundesnetzagentur bestätigt Photovoltaik-Rekordzubau

Teilen

Die Bundesnetzagentur hat nun endlich die konkreten Zahlen für den Photovoltaik-Zubau im vierten Quartal 2011 veröffentlicht. Sie bestätigte dabei die bereits Anfang Januar veröffentlichten vorläufigen Zahlen weitgehend. Nach den Auswertungen der Bundesnetzagentur sind demnach allein im Dezember 2011 insgesamt 61.227 Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 2983,1 Meagwatt gemeldet worden. Im Oktober seien es gut 20.000 Systeme mit einer Leistung von 485,6 Megawatt und im November 28.865 Photovoltaik-Anlagen mit 658,3 Megawatt gewesen. Insgesamt ergibt sich damit für das vierte Quartal ein Zubau von rund 4128 Megawatt installierter Photovoltaik-Leistung. Insgesamt wird die neu installierte Photovoltaik-Leistung 2011 damit bei etwa 7500 Megawatt liegen.

In den vergangenen Wochen und Monaten waren immer wieder Zweifel an den Zahlen der Bundesnetzagentur laut geworden. Ein Grund war auch, weil die schnelle Veröffentlichung der Behörde über den Rekordzubau von drei Gigawatt die politische Debatte über die Solarförderung nochmals neu befeuert hat. Die Bundesnetzagentur hielt ihre Zahlen damals schon für „sehr belastbar“ und veröffentlichte sie daher. Auf die Nachfrage der photovoltaik, wie die Bundesnetzagentur ihre Zahlen validiert, erklärte ein Sprecher: „Die Plausbilitätsprüfung umfasst insbeondere die Korrektur von Doppelmeldungen oder von offenkundig fehlerhaften Leistungsangaben.“ Zu der Höhe der Zubauzahlen in den Monaten Januar und Februar wollte sich die Bundesnetzagentur noch nicht äußern.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.