Adel El Gammal verlässt EPIA

Nach drei Jahren als Generalsekretär wird Adel El Gammal den Europäischen Photovoltaik-Industrieverband (EPIA) zum 1. Dezember verlassen. Er wolle künftig andere Interessen verfolgen, teilte EPIA mit. Er habe als Mitglied der Geschäftsführung wertvolle Verdienste für die Positionierung des Verbands als einen der führenden Photovoltaik-Organisationen weltweit geliefert, sagte EPIA-Präsident Ingmar Wilhelm. Unter seiner Führung seien verschiedene strategische Initiativen wie beispielsweise „SET For 2020“ begründet worden. Diese hätten die Position der Photovoltaik als eine der wichtigsten Energiequellen der Zukunft in Europa neu definiert. El Gammal äußerte sich zunächst nicht zu seinen künftigen Plänen. EPIA will demnächst einen Nachfolger für das Amt des Generalsekretärs benennen. (Sandra Enkhardt)