Zahlreiche Montagevarianten

Schletter stellt auf der PVSEC mehrere Montagesysteme vor. Unter anderem den VarioFix-V, mit dem sich horizontal verlaufende Trägerschienen auf Trapezblechdächern montieren lassen. Das System wird seitlich in die Flanke des Trapezbleches verschraubt, was die Verbindung besonders stabil mache und vor thermischen Längenänderungen schütze. Im Gegensatz zum dem System Fix2000, das schon länger auf dem Markt ist, muss das neue System nicht einzeln angefertigt werden, sondern ist als vorgefertigtes Set erhältlich. 

Eine weitere Neuheit ist das sogenannte SingleFix-V. Bei diesem Montagesystem für Trapezdächer werden keine durchlaufenden Aluminiumschienen verwendet. Stattdessen befestigt der Installateur die Module direkt auf den Befestigungssets. Der Vorteil: Es werden nur sehr wenig Bauteile verwendet. Allerdings bedeutet das auch, dass die Lage der Befestigungssets von den Modulformaten abhängt, dass keine durchgehende Potenzialverbindung besteht und keine Kabelführung möglich ist. 

Außerdem stellt Schletter das System AluLight für Flachdächer vor. Die Module werden hierbei mit normalen Modulklemmen auf den Wannen befestigt. Beton-Randsteine übernehmen bei diesem System eine dreifache Funktion: Sie beschweren die Wannen an den richtigen Stellen, verbinden die Wannen untereinander und gewährleisten gleichzeitig eine flächige Einleitung von Drucklasten in die Dachoberfläche.