Höhere Spannweiten durch Stahl

Teilen

Welser präsentiert auf der Intersolar Profile aus Stahl mit integrierter Kabelführung, die verglichen mit Aluminiumprofilen größere Spannweiten beim Aufbau gebäudeintegrierter Photovoltaikanlagen ermöglichen. Stahl besitzt eine dreimal geringere Durchbiegung als Aluminium. So können mit diesem System nach Angaben des Herstellers große Glasflächen mit Abmaßen von bis zu 2440 Millimetern mal 5110 Millimetern verbaut werden. Die hohe Werkstoffstabilität ermögliche auch sehr transparente Konstruktionen mit einer Ansichtsbreite von 60 Millimetern und einer geringen Einbautiefe von 160 Millimetern. Als Basis dient eine Pfosten-Riegel-Konstruktion, die mit einer integrierten Kabelführung ausgestattet ist. Der Installateur führt die Kabel der Solarmodule über vorgefertigte Bohrlöcher in die Pfosten ein, bündelt sie im weiteren Aufbau im Riegel und führt sie zum Wechselrichter. So dient das Profil als durchgängiger Kabelkanal an Fassade und Dach. Dies mache die Montage schneller und sicherer.

Halle B5, Stand 476