Skip to content

roundtable

pv magazine video: Neue Geschäftsmodelle entwickeln sich überraschend

Corporate-PPAs und die Kombination von Photovoltaikkraftwerken mit Wasserstofferzeugung eröffenen mittelfristig neue Finanzeierungsmöglichkeiten für Photovoltaik-Kraftwerke. Das zeigte sich in der 4. Session der pv magazine Roundtable Europe am 10. Juni. Während ersteres Geschäftsmodell durch die aktuelle Preisentwicklung ausgebremst wird, könnte die Wasserstoff schneller kommen als von vielen gedacht.

pv magazine video: Höhere Erträge sind möglich

Die erste Session der pv magazine Virtual Roundtables Europe am 9. Juni zeigte: es ist keine pure Theorie, mit effektiven Maßnahmen die Performance von Photovoltaik-Anlagen zu steigern. Plus 8,4 Prozent ergab die Auswertung über ein Portfolio von 70 Anlagen. Das Video dazu ist nun online.

Diskussion über die Performance Ratio als KPI für Dienstleister

Fehlersuche: Die Performance Ratio einer Anlage ist stabil, aber der Ertrag und die Einnahmen sinken deutlich. Eine Fallstudie aus Großbritannien zeigt, dass sich Fehler in der Performance Ratio kompensieren können und dass diese Größe daher nicht immer ein gutes Maß ist. Dies wird in der Session Asset Management des pv magazine virtual roundtable Europe 2020 diskutiert werden.

Wechselrichter-Service: „Eine Verhöhnung des Gegners“

Es geht bei unzufriedenen Wechselrichterkunden oft nicht um die Fehler. Diese können vorkommen. Es geht um den Service. Der erste einer Reihe von Fällen, die auf dem pv magazine Quality Roundtable auf der Intersolar Europe diskutiert werden, zeigt, was die Industrie in Zukunft vermeiden muss.

7

5. pv magazine Quality Roundtable: Ganzheitlicher Ansatz bei Qualitätsproblemen

Am 5. pv magazine Quality Roundtable auf der Intersolar Europe 2017 diskutierten Experten aus der Solarindustrie über ganzheitliche Ansätze zum Qualitätsmanagement. Dazu zählten unter anderem die Auswahl von Komponenten sowie rechtliche und technische Fragen.

Zertifizierte Solarkabel reichen oft nicht

Auch bei zertifizierten Solarkabeln treten mit der Zeit häufig Isolationsprobleme auf. Michael Blödner hat im ­Rahmen der Anlagenchecks von Eon viele solcher Fälle gesehen. Einfach zu erkennen sei das Problem in der Regel nicht, sagt er. Daher geht oft viel Geld verloren, bis der Fehler behoben ist.

Regen in Dosen

Qualität: Im vorliegenden Fall musste der Investor eines Solarkraftwerkes feststellen, dass die Gewährleistung seines EPC und die Garantie seines Modulherstellers nicht genügten. Es wäre gut gewesen, im Voraus zu regeln, was im Falle eines Serienfehlers passiert und wie man einen Serienfehler überhaupt definiert.

2

Schwarze Schafe: Wenn Bypass-Dioden überhitzen

Ein Fall, bei dem Anschlussdosen überhitzten und sich dadurch die Rückseitenfolien der Module braun verfärbten, sorgte auf dem 3. pv magazine Quality Roundtable für viel Diskussionsstoff.

Schwarze Schafe: Gefahr im Verzug durch angeblich erdverlegbare Kabel

Als in einem Solarpark Ende 2015 vermehrt Isolationsfehler auftraten, entdeckte ein Gutachter verwitterte Leitungen in der Erde. Diese wurden zwar vom Hersteller als erdverlegbar ausgewiesen, genügten den Ansprüchen aber offensichtlich nicht. Der Fehler stellte zunächst ein ernstzunehmendes Problem für die Betriebssicherheit des Parks dar. Der Kabelhersteller sieht aber laut dem zuständigen Installateur keinen Handlungsbedarf.

Schwarze Schafe: Verflixte Gewährleistungskette

Der folgende Fall hat den betroffenen Installateur nicht nur Nerven gekostet, sondern auch viel Geld und fast sogar sein ganzes Unternehmen. Nach mehr als sieben Jahren Streitigkeiten mit Händler, Importeur, Anwälten und dem Endkunden musste er insgesamt rund 175.000 Euro aus eigener Tasche auf den Tisch legen. Und das, obwohl ihm gar kein Installationsfehler vorgeworfen wurde.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close