Skip to content

Ausschreibung

LEAG schlägt Ausschreibungen für Strommengen aus Post-EEG-Anlagen in einem Netzgebiet vor

Der Energieversorger will die Stromerzeugung alles ausgeförderten Kleinanlagen in einem Netzgebiet öffentlich ausschreiben, um so den besten Markterlös zu erzielen. Eine teure Leistungsmessung soll dabei nicht notwendig werden.

Konsultation des EEG-Referentenentwurfs eröffnet

3,5 Tage gibt das Bundeswirtschaftsministerium den Verbänden Zeit, sich mit dem 164-seitigen Entwurf auseinanderzusetzen und Stellung zu beziehen. Dabei verweist es darauf, dass der Entwurf für das EEG 2021 regierungsintern noch nicht abgestimmt ist und „vertiefter Verhandlungsbedarf“ besteht.

10

Jüngste Photovoltaik-Ausschreibung ist vierfach überzeichnet

Eingereicht wurden Gebote für insgesamt 779 Megawatt – bei einer ausgeschriebenen Menge von 192 Megawatt. Der durchschnittliche mengengewichtete Zuschlagswert beträgt 5,18 Cent pro Kilowattstunde. In der Vorrunde waren es 5,27 Cent.

1

Goldbeck Solar baut größte Photovoltaik-Ausschreibungsanlage mit 76 Megawatt für Wemag

Bis zum Jahresende soll das Photovoltaik-Kraftwerk auf dem Gelände eines ehemaligen Kiestagebaus fertiggestellt sein. Es ist das größte Photovoltaik-Projekt mit einem Zuschlag aus einer Ausschreibung. Es wird nun im zweiten Anlauf realisiert.

2

Rekordverdächtige Photovoltaik-Ausschreibung könnte Indien für ausländische Investitionen öffnen

Projektentwickler aus Deutschland und Frankreich sowie Investoren mit Zugang zu günstigen US-amerikanischen und britischen Finanzmitteln gehörten zu den Gewinnern einer 2-Gigawatt-Auktionsrunde, bei der das spanische Unternehmen Solarpack einen rekordtiefen Preis für indischen Solarstrom von 0,031 US-Dollar oder 0,0278 Euro pro Kilowattstunde erzielen konnte.

1

Photovoltaik-Ausschreibung wieder deutlich überzeichnet

Für die ausgeschriebenen 96.358 Kilowatt Photovoltaik wurden Gebote mit einem Umfang von insgesamt 447.225 Kilowatt abgegeben. Bei der Windenergie konnte dagegen nur etwa die Hälfte der ausgeschriebenen Menge vergeben werden.

2

Bundestag berät Mini-EEG-Novelle

Die Regierungskoalitionen haben den Gesetzentwurf eingebracht, mit dem unter anderem die Realisierungsfrist für Photovoltaik-Ausschreibungsanlagen mit Zuschlag vor dem 1. März um sechs Monate wegen der Corona-Krise verlängert werden soll. Im Eilverfahren soll die Mini-EEG-Novelle voraussichtlich bereits Mitte Mai verabschiedet werden.

5

pv magazine Podcast: Hans-Josef Fell, wie wirkt sich Corona auf den Klimaschutz aus und brauchen wir noch das EEG?

Hilft die Corona-Krise wenigstens dem Klimaschutz, oder überwiegen die negativen wirtschaftlichen Effekte? Außerdem hat das Erneuerbare-Energien-Gesetz Geburtstag. Über beides sprechen wir mit Hans-Josef Fell von Bündnis 90/ Die Grünen, einem der maßgeblichen Autoren des Gesetzes, im pv magazine Audiopodcast.

4

Photovoltaik-Sonderausschreibung: Durchschnittlicher Zuschlagswert bei 5,18 Cent pro Kilowattstunde

Insgesamt waren 51 Bieter mit Photovoltaik-Projekten mit einer Gesamtleistung von 301 Megawatt erfolgreich. Vor wenigen Tagen ändere die Bundesnetzagentur das Ausschreibungsprozedere und die Art der Veröffentlichung der bezuschlagten Projekte.

1

So günstig ist Photovoltaik in Deutschland mittlerweile

Bei der ersten Photovoltaik-Ausschreibung lag der niedrigste Zuschlagswert bei 3,55 Cent pro Kilowattstunde. Der Bundesverband Neue Energiewirtschaft zeigt, dass bei solchen Werten kaum noch Marktprämie für große Photovoltaik-Anlagen gezahlt werden muss, wenn sie gebaut sind.

3

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close