Skip to content

Covid-19

Covid-19: IHS Markit erwartet deutliche Rückgang der Nachfrage nach privaten und gewerblichen Speichern

Der erwartete Einbruch der Nachfrage wird die Speicherbranche stärker belasten als die vorübergehende Stilllegung der Produktionsstätten. Aktuell sehen die Analysten von IHS Markit noch keine gravierende Einschränkung bei der Versorgung mit Batteriezellen. Auf dem Photovoltaik-Weltmarkt zeigt sich ein ähnliches Bild.

2

Nächste Energy Storage Europe erst im März 2021

Die Konferenzmesse soll vom 16. bis 18. März 2021 wieder in Düsseldorf stattfinden. Alle Verträge mit Ausstellern und bereits erworbene Besuchertickets für die in diesem Jahr abgesagte Veranstaltung behalten ihre Gültigkeit.

„Hilft“ Covid-19 dem Klimaschutz? Corona-Krise macht CO2-Steuer und Emissionshandel unwirksam

Die weltweiten Treibhausgasemissionen sinken seit dem Ausbruch der Corona-Krise deutlich. Der weltweite Flugverkehr ist auf ein minimales Niveau gesunken. Die Industrieproduktion bricht ein. Mein Blick auf die A7 in der Nähe meines Wohnortes zeigt mir überdeutlich, dass fast keine Autos und Busse mehr unterwegs sein, fast nur noch LKWs und Lieferwagen. Der energiepolitische Think Tank […]

13

Bundesnetzagentur ändert Ausschreibungsprozedere und setzt Strafzahlungen aus

Wegen der Corona-Pandemie ändert die Behörde die Modalitäten für die laufenden Ausschreibungen für Photovoltaik-, Windkraft-, Biomasse und KWK-Anlagen. Die laufenden und ausstehenden Ausschreibungen sollen durchgeführt und die Bieter informiert werden, aber keine öffentliche Bekanntmachung der Zuschläge erfolgen. Auch soll ein Verfallen der bereits gewährter Zuschläge infolge der Corona-Pandemie vermieden werden.

Agora Energiewende: Covid-19 macht Klimaziele 2020 doch noch möglich

Für ein nachhaltiges Absinken der Treibhausgasemissionen über 2020 hinaus ist nach Ansicht des Berliner Think Tanks jedoch ein grünes Wachstums- und Investitionsprogramm nötig. Agora Energiewende rechnet wegen des milden Winters und der stark eingeschränkten Wirtschaft mit einem Rückgang der Emission um 40 bis 45 Prozent gegenüber 1990.

9

PV Info Link sieht Welleneffekte von Covid-19

Die Photovoltaik-Produktionen in China laufen langsam wieder an, wobei das in Taiwan ansässige Forschungsunternehmen PV Info Link im März eine 80-prozentige Kapazitätsauslastung in der gesamten Lieferkette erwartet. Die weiteren Auswirkungen von Covid-19-Pandemie auf die weltweite Nachfrage nach Photovoltaik sind jedoch noch nicht absehbar. Sie werden davon abhängen, inwieweit der Ausbruch in den verschieden Ländern eingedämmt werden kann, sagt PV Info Link-Analystin Corrine Lin.

2

Podcast: Senec-Geschäftsführer spricht über die Covid-19-Krise und wie das Unternehmen und Installateure damit umgehen

Noch sind Installationen möglich und jetzt zeigt sich umso mehr der Trend zu telefonischen Verkaufsgesprächen. Jaron Schächter, Geschäftsführer des Batteriespeicherherstellers Senec, spricht über den Speicher- und Photovoltaik-Markt im Zeichen der Krise, wie sein Unternehmen Vorkehrungen trifft und was längerfristig zu erwarten ist.

2

Covid-19: Was die Realisierung großer Photovoltaik-Anlagen in Deutschland derzeit behindert

Unsere Umfrage unter einigen der größten Projektierer in Deutschland zeigt, dass viele Photovoltaik-Projekte wegen der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus in Europa stillstehen. Daher ist es jetzt nötig, dass die Politik die Frist für die Realisierung von Photovoltaik-Anlagen aus den Ausschreibungen verlängert. Doch die Fristen sind nicht die einzige Herausforderung, vor der sich die Unternehmen derzeit stehen.

4

Höfken: Anpassungen im EEG nicht länger vertagen

Bislang konnten sich Bund und Länder bei der Windkraft nicht einigen und in der Folge verweigert die Bundesregierung die Streichung des 52-Gigawatt-Deckels für die Photovoltaik. Die Energieministerin aus Rheinland-Pfalz sieht im weiteren Ausbau der Erneuerbaren jedoch eine positiven Beitrag um der durch den Corona-Virus erwarteten Rezession entgegenzuwirken.

1

Ecoligo legt wegen Covid-19 einen Garantiefonds für Crowdinvestoren auf

Angesichts der weltweiten Corona-Pandemie sind überall Beeinträchtigungen der Wirtschaft zu befürchten. Die Auswirkungen will Ecoligo mit einem Garantiefonds von 50.000 Euro abfedern, der die Zahlungen an die Crowdinvestoren in den kommenden Monaten sicherstellt.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close