Münch Energie kombiniert Fluence-Batteriespeicher mit 34 Megawattstunden mit Photovoltaik-Kraftwerk mit 34 Megawatt

Teilen

Es könnte eines der bislang größten kombinierten Photovoltaik-Speicherkraftwerke in Deutschland werden. Fluence und Münch Energie wollen am Standort Beuna/Merseburg in Sachsen-Anhalt einen Solarpark mit 34 Megawatt mit einem Batteriespeicher mit 11,7 Megawatt Leistung und 34 Megawattstunden Kapazität kombinieren. Dafür sicherte sich Münch Energie in der Ausschreibungsrunde vom April einen Zuschlag. Die Fertigstellung des kombinierten Photovoltaik-Speicher-Kraftwerks sei für April 2023 geplant, teilten die Unternehmen am Mittwoch mit.

Für das Projekt wird eigens eine Umspannstation gebaut, über das der sogenannte Gridstack-Speicher von Fluence sowie das Photovoltaik-Kraftwerk direkt ans Netz angeschlossen werden und technisch am Sekundärreservemarkt teilnehmen könnten. Ein gemeinsamer Netzverknüpfungspunkt für die förderfähigen Technologien war eine Voraussetzung für den Zuschlag in der abgelaufenen Innovationsausschreibung. Die Zuschlagswerte lagen zwischen 3,95 und 7,43 Cent pro Kilowattstunde bei einem durchschnittlichen, mengengewichteten Zuschlagswert von 5,42 Cent pro Kilowattstunde. Sie werden als feste Marktprämie an die erfolgreichen Bieter über 20 Jahre nach Inbetriebnahme der Kraftwerke gezahlt.

Münch Energie und Fluence wollen sich im Zuge der Innovationsausschreibungen weitere Zuschläge sichern und Projekte realisieren. „Fluence und Münch Energie sind bestrebt, die Energiewende zu beschleunigen, den Anteil der erneuerbaren Energien in Deutschland durch Nutzung intelligenter Energiespeicher zu erhöhen, die Abhängigkeit des Landes von der Stromerzeugung aus Erdgas zu verringern und bezahlbaren Strom für die deutschen Energieverbraucher zu gewährleisten“, kommentierte Brian Perusse, Vize-Präsident Vertrieb und Marktentwicklung EMEA bei Fluence. Geplant seien weitere Photovoltaik-Speicher-Kraftwerke mit einer Kapazität im dreistelligen Megawattstunden-Bereich, bestätigte Mario Münch, Geschäftsführer von Münch Energie. Neben der Erfahrung bei der Realisierung von Photovoltaik-Kraftwerken verfügt das Unternehmen auch über Expertise beim Bau von Umspannwerken und Netzanschlüssen.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Konsolidierung und Preiskampf bei Photovoltaik-Installateuren im vollen Gange
22 Juli 2024 In ihren Rückmeldungen bestätigen uns mehrere Installationsfirmen, dass kleine Photovoltaik-Dachanlagen vermehrt zu niedrigen Preisen angeboten werden...