Photovoltaic Austria meldet volle Auslastung der österreichischen Solarbranche

Teilen

Eine Umfrage des Bundesverbandes Photovoltaik Austria (PV Austria) unter seinen mehr als 300 Mitgliedsunternehmen zeigt, dass die österreichische Solarbranche 2021 durchwegs sehr stark ausgelastet war. Angesichts des russischen Einmarschs in die Ukraine und aktueller energiepolitischer Entwicklung hat die Nachfrage im laufenden Jahr noch einmal angezogen, so der Verband.

Der Preisverfall bei Modulen und Komponenten ist nach Einschätzung von PV Austria nun endgültig vorbei. „Wir gehen davon aus, dass nach den aktuellen Preissteigerungen aufgrund der hohen weltweiten Nachfrage, den fehlenden Bestandteilen und den reduzierten Produktionskapazitäten sowie Logistik-Ausfällen langfristig der Preis auf einem höherem Niveau als zuletzt bleiben wird“, erklärt Vera Immitzer, Geschäftsführerin des PV Austria.

Insgesamt 76 Prozent der teilnehmenden Unternehmen nennen die Preissteigerungen als wesentliche Herausforderung im Tagesgeschäft. Lieferengpässe führen 67 Prozent an, Hindernisse beim Netzzugang 62 Prozent. „Diese Hürde für den Photovoltaik-Ausbau ist rein hausgemacht. Als Verband kritisieren wir die Unzulänglichkeiten rund um das Thema Stromnetz bereits seit Jahren, jetzt werden sie immer eklatanter und zum größten Hindernis der Energiewende mit Solarstrom“, sagt Immitzer. Unter Fachkräftemangel leiden dagegen vergleichsweise wenig Unternehmen.

Herausforderungen beim Photovoltaik-Ausbau in Österreich

Grafik: PV Austria

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Prof. Dr. Paul Motzki, Professur Smarte Materialsysteme für innovative Produktion, Universität des Saarlandes
Forscher wollen Elastokalorik als Alternative zu Wärmepumpen und Klimaanlagen entwickeln
15 Juli 2024 Die Technologie habe das Potenzial, heutige Klima- und Heizungsanlagen zu ersetzen. In der Kombination beispielsweise mit Photovoltaik bestünde ein gr...