Octopus Energy bietet Tesla-Stromtarif in Deutschland an

Teilen

Octopus Energy Deutschland bietet seit kurzem einen Tesla-Stromtarif an. Er kostet laut Website bei einem Jahresstromverbrauch von 3500 Kilowattstunden etwa 79 Euro monatlich. Dabei gibt es eine zwölfmonatige Preisgarantie und keine Mindestlaufzeit, wie es weiter heißt. 100 Prozent Ökostrom werden ebenfalls versprochen.

Doch einige Voraussetzungen müssen dann doch erfüllt sein, um den Tesla-Stromtarif abschließen zu können. Derzeit bietet Octopus Energy den Stromtarif nur in Baden-Württemberg an. Ein deutschlandweiter Rollout sei aber in Kürze geplant und Interessenten aus anderen Bundesländern können ihre Kontaktdaten bereits hinterlassen.

Wer nun in Baden-Württemberg lebt, muss zudem eine Photovoltaik-Anlage samt Tesla „Powerwall 2“ installiert haben oder zumindest bereit sein, sich eine Photovoltaik-Anlage samt Heimspeicher des kalifornischen Anbieters zuzulegen. Die Installation eines Smart Meters ist indes nicht notwendig, wie es in den Erklärungen des US-Unternehmens zum Stromtarif weiter heißt. Gleichwohl übernimmt Tesla die Steuerung des Photovoltaik-Heimspeichers, um die Nutzung zu optimieren. Bezug und Einspeisung würden dabei automatisch gesteuert. Auswirkungen auf die Garantie der Photovoltaik-Speichersysteme habe der Abschluss des Stromtarifs nicht.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Konsolidierung und Preiskampf bei Photovoltaik-Installateuren im vollen Gange
22 Juli 2024 In ihren Rückmeldungen bestätigen uns mehrere Installationsfirmen, dass kleine Photovoltaik-Dachanlagen vermehrt zu niedrigen Preisen angeboten werden...