ESMC und ETIP-PV schließen sich Initiative für Photovoltaik-Produktion in Europa an

Teilen

Die Plattform „Solar Manufacturing Accelerator“ bekommt Verstärkung. Der European Solar Manufacturing Council (ESMC) und die Technologie- und Innovationsplattform ETIP-PV haben sich auf Einladung von Solarpower Europe der Initiative angeschlossen, um den Aufbau von Photovoltaik-Produktionskapazitäten in Europa zu beschleunigen. Im Mittelpunkt steht neben der Stärkung des Upstream-Bereichs in Europa auch die verbesserte Verbindung von Industrieentwicklern und Forschern. Bereits seit Mai Teil der Initiative ist das französische Forschungsinstitut IPVF, dass auch die „Solar Europe Now“-Koalition anführt.

„‘Solar Manufacturing Accelerator‘ ist eine großartige Initiative, die darauf abzielt, die Photovoltaik-Entwicklung in Europa mit Hochgeschwindigkeit zu unterstützen. Wir brauchen ein beschleunigtes Tempo der Einführung, um die im Europäischen Green Deal festgelegten Energieziele zu erreichen“, erklärte ESMC-Generalsekretär Andre Langwost. Er verwies auf die jüngst vorgestellte Studie von Solarpower Europe und der finnischen Universität LUT, wonach Photovoltaik bis 2050 mehr als 60 Prozent der Energie bereitstellen kann. Es dürfe aber keine Zeitverzögerung geben, um das Ziel zu erreichen, so Langwost. „Ein wichtiger Schritt wurde auf der ESMC-Generalversammlung mit der Ankündigung einer neuen 2-Gigawatt-Fabrik in Frankreich gemacht. Das ist die Art von Projekten, die wir brauchen, um ein neues Solarzeitalter einzuleiten“, so Langwost. Marko Topic, Vorsitzender von ETIP-PV, verwies auf die Bedeutung der Forschung, wenn es um den langfristigen Erfolg der Solarindustrie geht, gerade mit Blick auf das wettbewerbsintensive und innovative Umfeld.

Solarpower Europe betonte, dass alle im Zuge der neuen EU-Industriestrategie gemeinsam an der Wiederherstellung der Photovoltaik-Produktionskette in Europa arbeiten würden. Dazu sollte auch die strategische Bedeutung der Solarindustrie im EU Green Deal anerkannt werden. Neben einem starken Photovoltaik-Ausbau in den kommenden Jahrzehnten brauche es auch ein starkes politisches Bekenntnis für die Photovoltaik-Herstellung in Europa, sagte Aurelie Beauvais, Interims-CEO von Solarpower Europe. Der Solar Manufacturing Accelerator“ steht allen Unternehmen und Organisationen offen, die die Entwicklung von Herstellerprojekten unterstützen wollen.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Festnahme, Handschellen
Christian Laibacher in Untersuchungshaft
18 Juli 2024 Der Chef der Solar Fabrik befindet sich in Haft, wie die Staatsanwaltschaft Würzburg pv magazine bestätigte. Gegen ihn wird wegen Zollvergehen ermitte...